Bei einer Messerstecherei in Gelsenkirchen wurde am Montag ein Essener lebensgefährlich verletzt. Die Polizei hat nach eigener Aussage einen Tatverdächtigen festgenommen.
Polizeiauto. Symbolfoto: Pixabay

Polizei Gelsenkirchen: 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Bei einer Messerstecherei in Gelsenkirchen wurde am Montag ein 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Die Polizei hat nach eigener Aussage einen Tatverdächtigen festgenommen.

Am Montagabend gerieten gegen 22 Uhr ein 19-jähriger Essener und ein 21-Jähriger aus Gelsenkirchen an der Hüller Straße in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung stach der 21-Jährige mit einem Messer auf den Essener ein und verletzte ihn lebensgefährlich. Ein Rettungswagen brachte den 19-Jährigen in ein Krankenhaus. Laut Polizei besteht keine Lebensgefahr mehr. Der mutmaßliche Angreifer floh. Das Messer wurde vor Ort sichergestellt.

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Am Dienstag konnte die Polizei einen tatverdächtigen Mann festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Essen stellte beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls für den 21-Jährigen. Der Gelsenkirchener soll im Laufe des Mittwochs einem Haftrichter vorgeführt werden. Ihm wird versuchte Tötung vorgeworfen. Die Ermittlungen dauern an.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22
%d Bloggern gefällt das: