Für Gänsehaut-Atmosphäre sorgten knapp 20.000 Zuschauer in der Veltins-Arena. Foto: Neubaum

Schalke 04 verpatzt den Start in die Zweitligasaison

Lange Gesichter beim FC Schalke 04: Trotz Führung wurde das Auftaktspiel der 2. Bundesliga gegen den Hamburger SV mit 1:3 verloren.

Nach dem Führungstreffer von Torjäger Simon Terodde schien alles für einen maßgeschneiderten Auftakt angerichtet. Bereits nach  zehn gespielten Minuten hallten  “Spitzenreiter, Spitzenreiter”-Rufe vom Großteil der 19.770 Zuschauer durch die Veltins-Arena.

Werbung

Nachdem Keeper Michael Langer auch noch einen Elfmeter von Robert Glatzel pariert hatte, reifte die Hoffnung auf einen Schalker Sieg. Doch erst verlor S04 Kapitän Danny Latza, der sich unglücklich am Knie verletzte, dann etwas den Spielfaden und am Ende sogar das Spiel.Mehrmals scheiterten die Gastgeber  an HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes .

Tore zum richtigen Zeitpunkt

“Der am Ende in Führung geht, der gewinnt auch das Spiel”, so knapp und doch so passend fasste Grammozis das Auftaktspiel letztlich zusammen. Der HSV führte zwar erst ab der 86. Minute, aber da die Hamburger “die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht” hatten, reichten die Treffer von Moritz Heyer (86.) und Bakery Jatta (90.) für einen gelungenen Auftakt der Gäste. Seiner eigenen Mannschaft wolle der Trainer indes keinen Vorwurf machen, wie er ausdrücklich betonte.

Werbung

“Wir  haben einfach versucht, in den Jungs den Geist zu wecken, das sie mutig bleiben, das sie kicken. Weil und das letztlich auch Siege bescheren wird,” erklärte HSV-Coach Tim Walter seine Philosophie nach dem Rückstand. Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis erklärte: “Das Spiel hätte auch zu unseren Gunsten laufen können. Ich fand, dass wir sehr viele Chancen hatten. Leider hat der HSV zur richtigen Zeit die Tore gemacht.”

les

 


Menü
%d Bloggern gefällt das: