S04-Trainer Manuel Baum mit Nabil Bentaleb (r., links Salif Sané): Training “mit jemandem” und “irgendwo”. Foto: Rabas

Schalke: Bentaleb und Harit trainieren “mit jemandem”

Was machen eigentlich die suspendierten Amine Harit und Nabil Bentaleb? Sie trainieren offenbar “mit jemandem” und “irgendwo”…

Dass Fußballer von ihren Vereinen suspendiert werden, kommt vor. Auch auf Schalke gibt es diese disziplinarische Maßnahme nicht erst seit Nabil Bentaleb und Amine Harit. Aber zumindest ungewöhnlich dürfte sein, wie die beiden auf ihre Suspendierung reagiert haben.

Werbung

Sehr individuelles Training

Denn das individuelle Training, das die beiden Mittelfeldspieler absolvieren sollen, nehmen sowohl Bentaleb als auch Harit wörtlich. Das Angebot des Klubs, auf dem Vereinsgelände zu trainieren, lehnten sie nach Aussage von Schalkes Chefcoach Manuel Baum ab.

Das führt nun zu der etwas seltsamen Situation, dass auf Schalke offenbar niemand so recht weiß, in welcher Obhut und in welcher Gegend sich die beiden Spieler, die schließlich bei den Königsblauen unter Vertrag und von Schalke bezahlt werden, fit halten. Nabil, so Baum, habe sich „jemanden“ genommen, mit dem er trainiere. Ähnlich würde sich auch die Situation bei Amine Harit darstellen. Wo beide nun trainieren, wisse Baum nicht.

Werbung

Profi-Training „mit jemandem“ und „irgendwo“: Es sieht also nicht so aus, als würde sich das zerschnittene Tischtuch zwischen den Beteiligten schnell wieder zusammennähen lassen. Während Sportvorstand Jochen Schneider in Sachen Bentaleb ja schon das nahende Ende der Zusammenarbeit angekündigt hatte, galt bzw. gilt Harit noch immer als Rückkehr-Kandidat. Seine Vorfreude auf das Comeback von Harit hielt Manuel Baum bei der Video-Konferenz mit Journalisten vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen allerdings deutlich in Schach…

Bentaleb, auf Schalke nun schon zum fünften Mal suspendiert, hat sich übrigens gemeinsam mit seinem Berater über die Maßnahme beschwert – Schalke habe keine Argumente vorgelegt. Die gebe es allerdings, so Baum, ohne preiszugeben, was Bentaleb „verbrochen“ hat. Amine Harit war negativ aufgefallen, als er nach seiner frühen Auswechslung im Spiel gegen Wolfsburg schnurstracks in die Kabine eilte, anstatt Trainer Baum den branchenüblichen Handschlag zu gewähren.

Im Abseits statt im Mannschaftsrat

Dabei hatte sich Harit für diese Saison doch so viel vorgenommen: Sogar von einer Position im Mannschaftsrat war die Rede. Nun steht er mit Nabil Bentaleb im Abseits.

Norbert Neubaum
Menü
%d Bloggern gefällt das: