Sepp van den Berg ist direkt ein Kandidat für Schalkes Startelf

Schalkes Trainer Frank Kramer, hier mit Tobias Mohr: Sepp van den Berg ist am Samstag Kandidat für die S04-Startelf. Foto: Archiv

Sepp van den Berg wurde erst Mitte der Woche verpflichtet, ist am Samstag in Stuttgart aber schon ein Kandidat für die Schalker Startelf.

Wie Schalke das 1:6 gegen Union Berlin verkraftet hat, wird sich am Samstag ab 15.30 Uhr zeigen: Dann spielen die Königsblauen beim VfB Stuttgart. Einer der unter der Woche verpflichteten Neuzugänge wird wohl direkt in der Startelf stehen.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Sepp van den Berg, ausgeliehen vom FC Liverpool, „steht voll im Saft“, sagt Schalkes Trainer Frank Kramer. Der Innenverteidiger wird beim VfB aller Voraussicht nach direkt zur Startformation gehören und neben Maya Yoshida verteidigen. Der andere mögliche Kandidat, Marcin Kaminski, so Kramer, hat sich im häuslichen Umfeld eine Verletzung zugezogen, „die genäht werden musste“.

„Keine wilden Sachen“

​Bei Kenan Karaman klang Kramer noch nicht so, als würde er in Stuttgart zum Kader gehören. Auch er stehe zwar „voll im Saft“, aber das würde für die anderen Spieler ja auch gelten. Karaman müsse erst einmal richtig „ankommen“, Schalke werde laut Kramer „keine wilden Sachen machen“. Offensivspieler Karaman war erst am letzten Tag des noch geöffneten Transferfensters ablösefrei von Besiktas Istanbul verpflichtet worden.

Norbert Neubaum
%d Bloggern gefällt das: