Vom Pech verfolgt: Der Ex-Schalker William zog sich in Wolfsburg den wohl dritten Kreuzbandriss seiner Laufbahn zu. Foto: Schalke 04 (Archiv)

Vom Pech verfolgt: Wohl dritter Kreuzbandriss für den Ex-Schalker William

Diese Nachricht veranlasste auch den FC Schalke 04 zu einem Genesung-Wunsch: Der Brasilianer William, jetzt wieder beim VfL Wolfsburg aktiv, hat sich wohl den dritten Kreuzbandriss innerhalb kurzer Zeit zugezogen.

Im Januar 2021 wurde der Brasilianer William vom VfL Wolfsburg an den FC Schalke 04 ausgeliehen, um bei den Königsblauen mehr Spielkpraxis zu bekommen und die rechte Schalker Seite, die quasi vakant war, zu verstärken.

Werbung

Nichts von all dem ging auf. William wurde im Prinzip zu einer der vielen „Symbolfiguren“ für den Schalker Absturz. Sportlich fasste er nicht richtig Fuß, verschuldete außerdem einen wichtigen Elfmeter beim Pokalspiel ausgerechnet in Wolfsburg. Es reichte gerade mal zu acht Bundesliga-Einsätzen. Als negativen Höhepunkt zog sich William außerdem den zweiten Kreuzbandriss seiner Karriere zu, sein Abschied aus Schalke verlief sang- und klanglos.

Schalker Genesungs-Wünsche

Die Pechsträhne des Brasilianers war damit aber noch nicht beendet. In einem Testspiel des VfL Wolfsburg gegen Hansa Rostock zog sich William erneut eine schwere Knieverletzung zu – der Verdacht geht wieder Richtung Kreuzbandriss. Mehr Pech geht kaum – auch Schalke wünschte via Twitter „Gute Besserung“.

Werbung
Norbert Neubaum
Menü
%d Bloggern gefällt das: