Vorstandsbeschluss: So will der FC Schalke 04 die Region nachhaltig stärken

In der Veltins-Arena findet die Schalker Mitgliederversammlung 2022 statt. Foto: Archiv

Schalke 04 will sich verstärkt für die Region einsetzen – das erklärte Vorstandschef Dr. Bernd Schröder auf der Mitgliederversammlung.

Wofür steht Schalke? Diese Frage stellte Schalke in einer großen Umfrage den Mitgliedern vor der Versammlung, diese Frage wiederholte Vorstandschef Dr. Bernd Schröder auch bei der Versammlung am Sonntag in der Veltins-Arena.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

. Ca. 12.000 von insgesamt ca. 160.000 Mitgliedern hatten sich an der Online-Umfrage beteiligt, die Ergebnisse fasst Dr. Schröder so zusammen: „Wir wollen die Menschen begeistern und die Region stärken.“

„Die Menschen begeistern“ soll sich dabei nicht ausschließlich auf die Fußballspiele beschränken. „Es wird wahrscheinlich“, so Dr. Schröder, „auch Spiele geben, die nicht so begeisternd sind. Aber als Vereinsgemeinschaft wollen wir immer begeistern.“

„Digitales Vereinsheim“

Die Formulierung „die Region stärken“ möchte Schalke demnächst nachhaltig mit Leben erfüllen. Also hat Schalkes Vorstand den Beschluss gefasst, demnächst 1 Prozent aus Sponsoring- und Ticketing-Umsätzen für soziale und ökologisch nachhaltige Zwecke in der Region zu spenden. Außerdem, so Dr. Schröder, solle der Dialog mit den Vereinsmitgliedern immer weiter verstärkt und intensiviert werden. Dazu wird ein „digitales Vereinsheim“ eingerichtet.

Werbung
Norbert Neubaum
%d Bloggern gefällt das: