Sturm-Routinier: Vedad Ibisevic (l.), hier im Hertha-Trikot gegen Schalkes Sebastian Rudy, soll zu den Königsblauen wechseln. Foto: Rabas

Es wird ernst: McKennie verlässt Schalkes Trainingslager

Jetzt wird es ernst mit dem Wechsel von Weston McKennie, wahrscheinlich zu Juventus Turin: Schalkes Mittelfeldspieler hat das Trainingslager in Längenfeld/Österreich verlassen.

Der US-Boy soll, während seine Kollegen in der malerischen Tiroler Landschaft schwitzten, schon auf dem Rückflug nach Deutschland gewesen sein. Von dort – McKennie wohnt in Düsseldorf – könnte es dann ganz schnell weiter Richtung Turin gehen.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Mitspieler von Ronaldo

Dorthin soll McKennie zunächst ausgeliehen werden, allerdings ist das Vertragskonstrukt verbunden mit einer Kaufoption. In Turin wäre McKennie ein Mitspieler von Cristiano Ronaldo – der Superstar in Reihen der Italiener hat zum Erreichen großer auch internationaler Ziele bereits Verstärkungen gefordert.

Am Freitag bestreitet Schalke um 13 Uhr im Stadion Kematen ein Testspiel gegen den griechischen Erstligisten Aris Saloniki. Weston McKennie wird dann nicht mehr dabei sein. Vielleicht unterschreibt er dann schon seinen Vertrag bei Juve – pünktlich an seinem 22. Geburtstag.

Werbung

Am Freitag Geburtstag

Unterdessen verdichten sich die Anzeichen, dass Schalke Stürmer Vedad Ibisevic von Hertha BSC Berlin verpflichten will. Der Angreifer, 36 Jahre alt, wäre ablösefrei – sein Vertrag bei den Berlinern wurde nicht mehr verlängert.

Frank Leszinski
Menü
%d Bloggern gefällt das: