IHK gibt Steuertipps für Existenzgründer

Die IHK Nord Westfalen und die Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe bieten Existenzgründern eine kostenlose steuerrechtliche Erstberatung an.
IHK gibt Steuertipps zur Existenzgründung

Symbolfoto: IHK

Schon bei der Gründung eines Unternehmens lauern zahlreiche Steuerfallen. Damit Gründerinnen und Gründer sowie junge Unternehmen nicht hineintappen, bieten ihnen die Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe und die IHK Nord Westfalen am 17. Juli in Gelsenkirchen eine kostenlose steuerrechtliche Erstberatung in Einzelgesprächen an, wie ein Pressesprecher der IHK heute mitteilt.

„Bereits der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung, den jede Gründerin und jeder Gründer dem Finanzamt in elektronischer Form zu übermitteln hat, stellt wichtige Weichen für die Zukunft des Unternehmens“, betont IHK-Gründungsberaterin Michaela Ehm. Darüber hinaus werden auch Fragen zur Umsatz- und Einkommensbesteuerung, zur Behandlung von Gründungskosten oder zur Rechtsfolge der privaten Nutzung eines betrieblichen Pkw werden beantwortet.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Die Steuerberater-Sprechstunde findet in der IHK in Gelsenkirchen statt. Eine Teilnahme ist aber auch online möglich. Die genaue Terminvergabe erfolgt nach einem Vorgespräch. Die Anmeldung läuft über die IHK Nord Westfalen, Angelika Kraus-Buten, (0209 388 582) oder online über www.ihk.de/nordwestfalen Veranstaltungsnummer  156144623.

%d Bloggern gefällt das: