Personalwechsel bei der SPD-Ratsfraktion

Lowitzki neu im Rat der Stadt, SPD-Fraktion benennt zwei neue Sprecher*innen

Personalwechsel bei der SPD-Ratsfraktion
Isabell Nowitzki, Foto: Privat

Isabell Lowitzki rückt in den Rat der Stadt Gelsenkirchen nach. In der Ratssitzung am 11. August 2022 wird sie als neue Stadtverordnete der SPD-Ratsfraktion vereidigt.

Die 30-jährige Erziehungswissenschaftlerin und Mutter einer 13-jährigen Tochter betont: „Gelsenkirchen ist eine Stadt mit Ecken und Kanten und dazu im andauernden Strukturwandel. Für mich ist klar, dass wir diesen Wandel mit all seinen Herausforderungen meistern und die vorhandenen Potenziale nutzen müssen, um auch weiterhin zukunftsfähig zu bleiben“.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Auch in ihrem Wahlkreis Buer-Ost möchte die künftige Stadtverordnete erste Vorhaben anpacken: „Mir ist es wichtig, dass genügend Kita- und Schulplätze zur Verfügung stehen. Auch drängt die Frage nach der Nutzung des alten Postgebäudes, denn dieses Gebäude darf nicht zur zweiten Markthalle werden. Des Weiteren wird es auch darum gehen, dass wir den Prozess der Neuaufstellung des Citymanagements konstruktiv begleiten.“

Zukünftig wird die Gelsenkirchenerin im Bildungsausschuss sowie dem Ausschuss für Bau und Liegenschaften mitarbeiten, dazu erklärt Sie: „Bildung ist viel mehr als eine Zertifikatssammlung, denn niemand kann sie uns nehmen. Sie bestimmt unsere Persönlichkeit, unser Denken und Handeln, unser demokratisches Miteinander tagtäglich und bis ins hohe Lebensalter hinein. Ich möchte mich zukünftig dafür einsetzen, in allen Bildungsbereichen die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen und ebenso die außerschulischen Bildungsangebote in unserer Stadt weiter zu stärken“.

Abschließend fügt Sie hinzu: „Mir ist es ein besonderes Anliegen, dass wir den Zusammenhalt und das demokratische Miteinander in unserer Stadt vor rechtspopulistischer und rechtsextremer Gesinnung verteidigen. Deshalb freue ich mich sehr über die Möglichkeit mein politisches Engagement im Rat der Stadt Gelsenkirchen fortzusetzen und mein Wissen sowie meine Kompetenzen als junge Frau miteinbringen zu dürfen“.

Werbung

Lowitzki rückt für Sandra Watermeier in den Rat nach. Zudem hat die SPD-Fraktion nach der Sommerpause zwei Sprecher-Positionen neu besetzt: Neuer Sprecher im Ausschuss für Bau und Liegenschaften ist Reinhard Ostermann. Er wird zukünftig von Thomas Klasmann vertreten. Ostermann war bereits zuvor stellvertretender Sprecher und rückt nun für Jürgen Hansen nach. Neue Sprecherin im Ausschuss für Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz ist Ute Libuda. Die bisherige stellvertretende Sprecherin nimmt den Posten von Anna-Lena Karl ein, die vom Umweltausschuss in den Bildungsausschuss wechselt. Neuer stellvertretender umweltpolitischer Sprecher ist Ralf Lehmann, Ezzedine Zerria ist zudem neuer stellvertretender Sprecher im Ausschuss für Ordnung, Prävention und Verbraucherschutz.

%d Bloggern gefällt das: