Das Stadtteilzentrum „Bonni“ und die Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen haben eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Somit soll die Arbeit des Inklusionsbetriebes stärker gefördert werden.
Haben eine Kooperationsvereinbarung getroffen: (v. l.) Bernd Gartenmann und Holger Blannarsch. Foto: Lara Wiemeler/Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen

Ruhr Oel GmbH unterstützt „Bonni“

Das Stadtteilzentrum „Bonni“ und die Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen haben eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Somit soll die Arbeit des Inklusionsbetriebes stärker gefördert werden.

„Die Arbeit, die das ‚Bonni‘ vor Ort bei uns im Stadtteil für die Menschen leistet, ist von sehr großer Bedeutung“, erklärt Holger Blannarsch, Arbeitsdirektor und Mitglied der Geschäftsführung der Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen und bereits seit vielen Jahren Mitglied im Kuratorium der Bürgerstiftung Leben in Hassel e. V. „Daher freuen wir uns sehr, die von vielen Ehrenämtlern getragene Arbeit, die unmittelbar den Menschen unserer Nachbarschaft zu Gute kommt, ab jetzt im Rahmen einer Kooperation zu fördern.“ Bereits 2020 hat die Ruhr Oel GmbH mit einer Spende Corona bedingte Verluste des gemeinnützigen Betriebes ausgeglichen.

„Bonni“ merkt Pandemie deutlich

Der gemeinnützige Inklusionsbetrieb in Hassel bietet unter anderen eine werktägliche Restauration, Kursangebote, Räumlichkeiten zum Feiern, Veranstaltungen unterschiedlicher Art und einen offenen Treff für Kinder und Jugendliche. „Die Pandemie haben wir natürlich deutlich gemerkt“, schildert Geschäftsführer Bernd Gartenmann und ergänzt: „Umso mehr freuen wir uns, dass wir mit bp seit Längerem einen vertrauenswürdigen und ortsansässigen Partner haben, der uns mit Sachspenden und finanziellen Zuwendungen unterstützt.“ Zur Unterstützung zählen auch Aufträge an die Zwei-Rad-Werkstatt, in der das „Bonni“ Räder und Zubehör verkauft sowie Reparaturen anbietet.

Werbung
Menü
%d Bloggern gefällt das: