Schalke 04 gehört weiterhin zu einem der wertvollsten Klubs der Welt. Foto: Archiv

Schalke bleibt wertvolle Marke trotz großer Verluste

Laut einer Studie der Wirtschaftsberatungsgesellschaft KPMG hat Corona auch bei den Top-Klubs zu starken Wertverlusten geführt.

Am härtesten habe es einen Bundesliga-Absteiger getroffen, der im Ranking der wertvollsten Klubs aber weiter auf Platz 15 bleibt. Hauptgrund für den Einbruch seien fehlende Zuschauereinnahmen.

Werbung

Den heftigsten Einbruch erlebte Bundesliga-Absteiger Schalke 04. Der Wert der Königsblauen fiel um 38 Prozent auf aktuell 502 Millionen Euro, Schalke bleibt aber auf dem 15. Platz im Ranking der wertvollsten Klubs. An der Spitze liegt Rea Madrid (2,909 Milliarden Euro).

Umsätze gefallen

KPMG-Kriterien für den Unternehmenswert sind der Umsatz in der Saison 2019/20, die Profitabilität der Vereine in den vergangenen beiden Jahren, die Zahl der Fans in den sozialen Medien, der Wert der Spieler, zu erwartende Fernseh-Einnahmen und der Besitz des Stadions. Laut KPMG sind die Umsätze in den fünf größten Ligen insgesamt um 2,6 Milliarden Euro gefallen – ein Rückgang von elf Prozent. Hauptgrund dafür sind die fehlenden Zuschauereinnahmen durch Corona.

Werbung
les
Menü
%d Bloggern gefällt das: