Schalke: Mitgliederzahl ist auf 164.000 gestiegen

Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 (hier im Jahr 2019): Mitgliederzahl ist auf 164.000 gestiegen. Foto: Rabas

Nach dem Abstieg in die Zweite Liga glaubten viele Fußball-Freunde, dass dem FC Schalke 04 die Mitglieder davonlaufen würden. Doch das Gegenteil ist der Fall. Die Mitgliederzahlen steigen.

Beim FC Schalke 04 gab es zwar nach dem Abstieg aus der Bundesliga viele Austritte, doch der Negativtrend war bald gestoppt. Mittlerweile hat sich die Entwicklung umgedreht. Schalke befindet sich wieder auf Wachstumskurs. Sportvorstand Peter Knäbel bestätigte gegenüber Hallo Buer, dass die Mitgliederzahl von 160.000 auf rund 164.000 angestiegen ist.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Offenbar haben viele Fans wieder Vertrauen zur Vereinsführung. Darüber freuen sich Knäbel und seine Vorstandskollegen Christina Rühl-Hamers und Dr. Bernd Schröder. Der FC Schalke 04 gehört damit weiterhin zu den mitgliederstärksten Vereinen der Welt.

1997 waren es nur 18.148 Mitglieder

​In langfristiger Perspektive erkennt man das große Wachstumspotenzial. Vor elf Jahren konnte Schalke sein 100.000 Mitglied begrüßen. 1997 waren es nach dem Gewinn des UEFA-Cups erst 18.148. 1999 wurde die Marke von 20.000 Mitgliedern durchbrochen. Im September 2002 ging der 30.000. Aufnahmeantrag ein, im Dezember 2004 zählte Schalke 40.000 Mitglieder.

Nicht zuletzt durch Mitgliederaktionen, die im Februar 2005 ins Leben gerufen wurden, stieg die Zahl rasant an. Im Februar 2008 trat das 70.000. Mitglied ein, ehe im August 2008 Nr. 75.000 begrüßt werden konnte. Ein Jahr später wurde das 80.000. Mitglied willkommen geheißen, während im Januar diesen Jahres das 90.000. Mitglied geehrt wurde.

Werbung
Frank Leszinski
%d Bloggern gefällt das: