Darko Churlinov (r.) hat in seiner Jugendzeit für Hansa Rostock gespielt. Foto: Rabas

Schalke-Neuzugang Darko Churlinov und seine besondere Beziehung zu Hansa Rostock

Darko Churlinov ist der einzige Spieler aus dem aktuellen Schalker Kader, der den kommenden Gegner Hansa Rostock aus persönlichen Erfahrungen kennt.

Hansa hatte den Flügelspieler im Alter von 13 Jahren im Nachwuchs von Vardar Skopje entdeckt und anschließend an die Ostsee gelotst. Im Interview auf der Schalker Homepage erinnert sich der Neuzugang der Königsblauen an diese Zeit.

Werbung

Offbar war Churlinov den Scouts von Rostock aufgefallen. “Ich bekam eine Einladung zum Probetraining in Rostock. In den zwei Wochen muss ich einen guten Eindruck hinterlassen haben, denn zwei Monate danach habe ich das Hansa-Trikot getragen. Für mich war es damals eine spannende Zeit, ein richtiges Abenteuer”, berichtet der 21-Jährige.

Positiver Rückblick

Auf die Zeit in Rostock blickt er gern zurück. Churlinov: “Es war ein spannendes und auch wichtiges Jahr in meiner Laufbahn. Nach zwölf Monaten in Rostock bin ich dann zunächst zum 1. FC Magdeburg und später in das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln gewechselt. In Rostock habe ich damals viele nette Menschen kennengelernt, die mir sehr bei der Integration geholfen haben. Dafür bin ich noch heute sehr dankbar.”

Werbung

Vor dem Wiedersehen mit Hansa weiß der vielseitige Kicker, was Schalke erwartet: “Die Rostocker Fans werden ihre Mannschaft lautstark unterstützen. Aber davon dürfen wir uns nicht beeindrucken lassen. Wir müssen unser Spiel machen und zeigen, dass wir es besser als zuletzt gegen den KSC machen können.”

Frank Leszinski

 

Menü
%d Bloggern gefällt das: