Rund um die Veltins-Arena musste am Samstagabend die Polizei eingreifen. Foto: Rabas

Schalke: Stimmung ist am Nullpunkt, Fans sind tief frustriert

Nach der 0:4-Derbypleite gegen Dortmund ist die Stimmung auf Schalke am Nullpunkt. Bei vielen Fans ist der Frust groß. Vermummte Ultras versuchten, das Stadion zu stürmen.

Rund 300 Personen hatten sich nach Spielschluss auf der Ost-Seite der Veltins Arena und gingen geschlossen in Richtung Haupteingang. Eine vermummte Anhänger versuchten das Tor West zu stürmen.

Werbung

Die Polizei rückte gleichzeitig mit mehreren Wagen an und drängte die Anhänger zurück, die offenbar in das Stadioninnere eindringen wollten. Weil dieses Verhaben scheiterte, liefen die Schalke-Anhänger in Richtung Kabinentrakt des Trainingsgeländes, wo u.a. die Autos der Spieler stehen. Danach zogen sich die Ultras zurück.

Es gab keine Festnahmen oder Verletzte. Einmal musste die Polizei Pfefferspray einsetzen.

Werbung

Kontrolle am Sonntag

Wegen Sicherheitsbedenken blieb die Schalker Mannschaft zunächst in der Arena, um später durch einen Notausgang das Stadion zu verlassen. Auch am Sonntag kontrollierte die Polizei das Vereinsgelände.

Wie zuerst von “Sky” gemeldet, hatte es bereits vor dem Spiel einen Vorfall mit Fans gegeben. Einige Ultras wollten ins Mannschaftshotel eindringen. Jochen Schneider und Sascha Riether sprachen mit den Ultras und konnten deeskalierend wirken.

les

 

 

 

.

Menü
%d Bloggern gefällt das: