Auch Autogrammkarten von Ko Itakura wird Schalke in dieser Saison nicht mehr versenden. Foto: Rabas

Schalke stoppt Versand von Autogrammkarten – das ist der Grund

Der FC Schalke 04 hat den Versand von Autogrammkarten vorläufig gestoppt.

Die gute, alte Autogrammkarte steht bei vielen Fans und Sammlern weiter hoch im Kurs. Schalke hat nun aber einen vorläufigen Versand-Stopp von Autogrammkarten verkündet.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

„Per Post erreichen den FC Schalke 04 täglich zahlreiche Anfragen mit der Bitte um einen Versand von Autogrammkarten. Bis auf Weiteres können die Königsblauen diese Wünsche ihrer Fans leider nicht erfüllen, da auf den begehrten Sammelobjekten das Logo eines Unternehmens abgebildet ist, mit dem der Verein die Partnerschaft beendet hat“, heißt es auf der S04-Homepage.

Knäbel: “Nicht meckern, sondern anrufen”

Der langjährige Hauptsponsor, von dem sich Schalke am Montag vergangener Woche offiziell losgesagt hat, ist trotz aller Schalker Bemühungen irgendwie und irgendwo noch immer präsent – unter anderem gilt es noch, den großen Sponsoren-Schriftzug an einer erst vor kurzem errichteten Graffiti-Wand mit Schalke-Legenden an einem Parkhaus neben den Trainingsplätzen zu entfernen.

Peter Knäbel hatte bereits erklärt, dass es dauern kann, bis alle Erinnerungen an den „Ex“ vom Vereinsgelände verschwunden sind – und gleichzeitig um Verständnis gebeten: „Wenn irgendwo noch etwas zu sehen ist: Bitte nicht meckern, sondern anrufen und uns damit helfen“, so Schalkes Sportvorstand im „Kicker“.

Werbung

Der Versand von Autogrammkarten soll Schalker Angaben zufolge ab kommender Saison wieder planmäßig laufen.

Norbert Neubaum
%d Bloggern gefällt das: