Wird Schalke gegen Kiel wohl erstmals fehlen: Verteidiger Marcin Kaminski. Foto: Leszinski

Auch PCR-Test positiv: Schalke gegen Kiel wohl erstmals ohne Kaminski

Schalke muss gegen Holstein Kiel am kommenden Sonntag wohl erstmals auf den an Corona erkrankten Marcin Kaminski verzichten.

Marcin Kaminski ist der einzige Schalker Spieler, der in allen bisherigen 18 Zweitliga-Spielen dieser Saison von der ersten bis zur letzten Sekunde auf dem Platz stand. Das wird sich aller Voraussicht nach am kommenden Sonntag gegen Holstein Kiel ändern.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Bis auf Weiteres in häuslicher Isolation

Denn der positive Corona-Schnelltest bei Kaminski wurde nun durch einen PCR-Test bestätigt. Der 29-Jährige muss laut offizieller Schalker Mitteilung „bis auf Weiteres“ in häuslicher Isolation verbleiben.

Also ist davon auszugehen, dass Kaminski, der bislang offenbar keine Symptome zeigt, die Partie gegen Holstein Kiel verpassen wird. S04-Trainer Dimitrios Grammozis muss also die Abwehr umbauen.

Itakura im Training

Da wäre ein einsatzfähiger Ko Itakura natürlich umso wichtiger – der Japaner, vor einigen Tagen positiv getestet, wurde inzwischen „freigestetet“, bekam „grünes Licht“ von den Behörden und trainiert wieder mit. In dieser Woche soll auch Stürmer Simon Terodde wieder ins Training einsteigen, der ebenfalls erst positiv und dann negativ getestet worden ist.

Werbung

Keine Alternative für die Abwehr zumindest für einen kompletten Einsatz ist offenbar Salif Sané, der wegen seiner Knieprobleme behutsam aufgebaut werden soll.

Norbert Neubaum
%d Bloggern gefällt das: