Über 1.300 Mal wurde das Video vom Burschen Gloria angeklickt. Foto: Verein für Orts- und Heimatkunde

Erstmals fand das „Buersche Gloria“ im Dezember 2020 digital statt. Mit Erfolg: Über 1.300 Mal wurde das Video angeklickt.

„Diese Resonanz drückt die Bedeutung der Tradition für die Menschen aus und wir freuen uns, mit diesem Angebot so viele Menschen erreicht zu haben“, sagt Georg Lecher, Vorsitzender des Verein für Orts- und Heimatkunde. Der Verein ist Veranstalter des Konzertes, das seit 1912 an Heiligabend stattfindet.

In diesem Jahr wieder live am Rathaus

Aufgrund der Corona-Pandemie spielten die Musiker nicht wie gewohnt live vor Publikum. Vielmehr stellte der Verein ein Video im Internet ein, das auch auf hallobuer.ruhr zu finden ist. „Im diesem Jahr planen wir das Buersche Gloria an Heiligabend wieder mit dem Bergwerkorchesters Consolidation vor dem Rathaus Buer an der 1000-Jahres-Linde“, erklärt Lecher.

Werbung
Neues Ruhr-Wort
Menü
%d Bloggern gefällt das: