"<yoastmark

CDU trauert um Wolfgang Jaeger

Der Gelsenkirchener CDU-Politiker Wolfgang Jaeger ist am 2. November im Alter von 85 Jahren gestorben. Das gab seine Partei am Freitag bekannt.

„Mit Wolfgang Jaeger verlieren wir eine herausragende, verlässliche und ausgleichende Persönlichkeit, die Politik aus dem christlichen Menschenbild heraus gemacht hat“, sagte Sascha Kurth, CDU-Kreisvorsitzender und Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion. Jaeger 62 Jahre war er Mitglied der CDU. Jaeger trat 1958 in die CDU ein. Seine Partei vertrat er von 1964 bis 1991 im Rat der Stadt und dann noch bis 2014 als sachkundiger Bürger. Kurth sprach von Jaegers „großem Engagement und besonderer Verantwortung für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt“.

20 Jahre Abgeordneter des NRW-Landtags

20 Jahre lang war Jaeger Abgeordneter des Landtages von Nordrhein-Westfalen. Vom Juli 1970 bis zum Mai 1975 und dann vom Mai 1980 bis zum Mai 1995 war Jäger Mitglied des Landtags des Landes Nordrhein-Westfalen. Er wurde jeweils über die Landesliste seiner Partei gewählt.

Werbung

Wolfgang Jaeger war ein überzeugter Gewerkschaftler – als Landesvorsitzender des Christlichen Gewerkschaftsbundes (CGB) wie auch im Landesvorstand der CDA, der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft, einer Vereinigung der CDU mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Gesellschaftspolitik“. Von 1983 bis 1987 führte Jaeger zudem als Kreisvorsitzender die CDU in Gelsenkirchen. Über viele Jahre war er den Vorsitzender den Ortsverband Erle. „In den vergangenen Jahren galt sein ganz besonderes Engagement der Senioren Union, deren Bezirksverband er über viele Jahre als Vorsitzender führte“, sagte Sascha Kurth. „Wir sind  ihm zu großem Dank verpflichtet und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“

 

Menü
%d Bloggern gefällt das: