Sollte am 13. März auftreten: Hazel Brugger. Der neue Termin ist der 16. November. Foto: Peter Hauser

Emschertainment will keine Veranstaltungen in Gelsenkirchen absagen

Das Kulturleben liegt brach – Auftritte von Künstlern findet nicht statt. Für emschertainment bedeutet das: Es wird gepuzzelt

Seit dem 10. März finden in Gelsenkirchen und Umgebung keine Veranstaltungen der emschertainment GmbH mehr statt. Die Veranstaltungsstätten KAUE, Emscher-Lippe-Halle und Hans-Sachs-Haus befinden sich zurzeit im „Dornröschenschlaf und warten darauf wieder wachgeküsst zu werden“, sagt emschertainment-Geschäftsführer Dr. Helmut Hasenkox. Die meisten Mitarbeiter haben sich ins Homeoffice verabschieden müssen, damit sie hinter den Kulissen weiterarbeiten können.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

„Trotz des Veranstaltungsverbots gibt es richtig viel zu tun“, berichtet Hasenkox. „Wir versuchen nach Möglichkeit alle Veranstaltungen, die jetzt nicht stattfinden können, in das zweite Halbjahr 2020 oder das erste Halbjahr 2021 zu verlegen. Unser oberstes Ziel ist es, dass wir keine Veranstaltung absagen müssen.“

„Werden wieder mit Vollgas durchstarten”

Derzeit stünden die emschertainment-Mitarbeiter im Kontakt mit den Agenturen der Künstlerinnen und Künstler und versuchen, geeignete Ersatztermine abzustimmen. „Da gerade in diesen Tagen viele Veranstaltungen abgesagt werden müssen, wirken die Verlegungen oft wie ein Puzzlespiel“, so der Geschäftsführer. Die emschertainment GmbH sei gut auf die Situation vorbereitet gewesen, da innerhalb von zwei Tagen alle Veranstaltungen, die eigentlich bis zum 20. April stattfinden sollten, verlegt werden konnten. Ob weitere Verlegungen notwendig werden, werd sich in den kommenden Tagen und Wochen herausstellen.

Werbung

„Natürlich bedauern wir diese Situation und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten für unsere Besucher sowie natürlich auch für die Künstlerinnen und Künstler. Sobald der Veranstaltungsbetrieb wieder freigegeben und diese Krise auch für die Kulturszene in Gelsenkirchen überstanden ist, werden wir wieder mit Vollgas durchstarten“, verspricht Hasenkox.

Die Mitarbeiter der emschertainment haben sich zum Ziel gesetzt, keine der Veranstaltungen endgültig absagen zu müssen. „Die Zeichen hierfür stehen gut“, versichert Hasenkox. Die jahrelange Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern und ihren Agenturen sowie das damit erworbene Vertrauen erleichtere die Kommunikation, vieles werde auf Zuruf vereinbart. „In der Krise arbeiten alle Hand in Hand, damit möglichst schnell wieder Alltag im Veranstaltungsbereich in und um Gelsenkirchen einkehrt“, so Hasenkox.

Alle Infos zu den Veranstaltungen und den Nachholterminen stehen im Internet auf www.emschertainment.de.

Menü
%d Bloggern gefällt das: