Energetische Gebäudemodernisierung: Ausstellung gibt Tipps

Die Ausstellung „Energetische Gebäudemodernisierung“ im Hans-Sachs-Haus gibt Hausbesitzern Tipps, wie sie ihr Haus auf den neuesten Energiestand bringen können.
Die Ausstellung „Energetische Gebäudemodernisierung“ im Hans-Sachs-Haus gibt Hausbesitzern Tipps, wie sie ihr Haus auf den neuesten Energiestand bringen können.
Die Ausstellung „Energetische Gebäudemodernisierung“ im Hans-Sachs-Haus. Foto: Stadt Gelsenkirchen

 

Die Gas- und Strompreise steigen und steigen und auch der Klimaschutz erfordert weitere Maßnahmen. Was können Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer tun, die ihr Haus auf einen aktuellen und zukunftssicheren Energiestandard bringen wollen? Tipps gibt die Ausstellung „Energetische Gebäudemodernisierung“ des kommunalen Netzwerks Altbauneu. Zu sehen ist sie ab Montag bis 15. August im Hans-Sachs-Haus, Ebertstraße 11, in Gelsenkirchen.

„Die Ausstellung informiert über den gesamten Bereich der energetischen Gebäudemodernisierung und gibt einen Einblick in ganz unterschiedliche Möglichkeiten“, erklärt Stadtbaurat Christoph Heidenreich. Von der Dämmung der Kellerdecke über Stromerzeugung mit Photovoltaik bis hin zu einer Übersicht über zahlreiche Fördermöglichkeiten reicht dabei das Themenspektrum. Zum Start der Ausstellung „Energetische Gebäudemodernisierung“ berät der Energieberater der Verbraucherzentrale Gelsenkirchen, Norbert Mohr, rund um die energetische Gebäudesanierung. Weitere Beratungsangebote gibt es jeweils montags von 10 bis 15 Uhr und donnerstags von 13 bis 18 Uhr. Dann ist die Klimamanagerin der Stadt Gelsenkirchen, Kirsten Sassning, vor Ort. Bei allen Beratungsterminen ist außerdem eine kostenlose „Sanierungstasche“ erhältlich, die mit Broschüren, einer Raumklima-Karte, die die Feuchtigkeit und Temperatur misst, einem Heizungsentlüfter-Schlüssel und einen Zollstock gefüllt ist.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Weitere Informationen im Internet

Jederzeit können Informationen auf der Internetseite www.alt-bau-neu.de/gelsenkirchen abgerufen werden. Neben allgemeinen Informationen zur energetischen Sanierung sind dort Architektinnen und Architekten, Ingenieurbüros, Handwerksbetriebe, Energieberaterinnen und -berater sowie weitere Angebote aus Gelsenkirchen zur Gebäudesanierung aufgelistet. Auch auf der Website der Stadt Gelsenkirchen gibt es unter www.gelsenkirchen.de/energiesparen Energiespar-Tipps und eine Übersicht über verschiedene Förderprogramme.

%d Bloggern gefällt das: