Arbeitsagentur

Symbolbild von succo auf Pixabay

Im Dezember ist die Arbeitslosigkeit in Gelsenkirchen trotz Corona gesunken. Gegenüber dem Vorjahr ist sie jedoch um fast 20 Prozent gestiegen.

„Die Zahl der arbeitslosen Menschen in Gelsenkirchen ist im Dezember erneut gesunken“, “ erklärt Frank Thiemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gelsenkirchen. „Die milde Witterung hat dazu beigetragen, dass der jahreszeitlich übliche Anstieg noch ausgeblieben ist.“

Arbeitslosenquote sinkt um 0,2 Prozent

Im Dezember waren in Gelsenkirchen 19.814 Menschen arbeitslos gemeldet, 235 weniger als im Vormonat (-1,2 Prozent). Die Arbeitslosenquote fiel um 0,2 Prozentpunkte auf 15,2 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat hat die Arbeitslosigkeit in Gelsenkirchen jedoch um 3.185 Personen zugenommen (+19,0 Prozent). 

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Der Arbeitsmarkt in Gelsenkirchen zeige sich laut Thiemann aktuell relativ stabil. „Betrachten wir hingegen den Anstieg gegenüber dem Vorjahr, so wird natürlich deutlich, dass die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Gelsenkirchen erheblich getroffen haben.“

Menü
%d Bloggern gefällt das: