Im Museum können Kinder in den Sommerferien ihre Kreativität entdecken. -Foto: Stadt GE

Ferien im Kunstmuseum

Auch in diesem Jahr bietet das Kunstmuseum Gelsenkirchen ein Ferienprogramm für Kinder an. Allerdings gelten wegen Corona einige Einschränkungen.

Das Kunstmuseum Gelsenkirchen freut sich, auch in diesem Jahr wieder ein Sommerferienprogramm anbieten zu können. Unter den gegebenen Umständen wird es einige Änderungen geben, das Angebot ist aber weiterhin kostenfrei.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

„Die lebendigen Vier“ werden die Kinder diesen Sommer über begleiten, denn es geht um das Thema der vier Elemente. Was kann man alles gestalten zu Feuer, Wasser, Luft und Erde? Die Kreativität wird fließen und Funken sprühen. Mit Fantasie und Spaß geht es ans Zeichnen, Malen, Schneiden, Falten, Kleben, Formen und Vieles mehr.

Präsentation am Ende der Ferien

Am Ende der Ferien wird im Foyer vor den Werkräumen eine bunte Auswahl der Kunstwerke präsentiert.

Werbung

Das Angebot reicht über die gesamten Ferien: 30. Juni bis 7. August, dienstags bis freitags, von 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr. Die Teilnahme ist möglich vormittags und/oder nachmittags (inhaltlich unterschiedlich). Ein wichtiger Hinweis: es gibt in diesem Jahr keine Frühstücks- und Mittagsbetreuung.

Diese Einschränkungen gibt es

Die Anzahl der Kinder ist begrenzt. Das Angebot richtet sich an Kinder ab der 1. Klasse. Die kleinen und großen Künstlerinnen und Künstler bringen ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit.

Die Museumswerkräume sind mit dem nötigen Abstand zwischen den Plätzen und Tischen vorbereitet, Desinfektionsmittel und Seife stehen zur Verfügung.

Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich unter Tel. (02 09) 169-41 30 oder kunstmuseum@gelsenkirchen.de.

Hier gibt es noch mehr Artikel über Buer

Menü
%d Bloggern gefällt das: