Am Sonntagvormittag rückte die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einem Küchenbrand in der Buerschen Innenstadt aus.
Einen Küchenbrand musste die Gelsenkirchener Feuerwehr am Sonntagvormittag löschen. Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Feuerwehr Gelsenkirchen: Küchenbrand in Buer

Am Sonntagvormittag rückte die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einem Küchenbrand in der Buerschen Innenstadt aus. 

Gegen 10.48 Uhr lief der Notruf in der Leitstelle ein. Als die ersten Einheiten das Mehrfamilienhaus auf der Horster Straße erreichten, war die Brandwohnung im dritten Obergeschoss komplett verraucht. Ein Teil der Bewohner hatte sich bereits ins Freie gerettet, weitere Mieter führten die Feuerwehrmänner aus dem Gebäude.

Horster Straße wird komplett gesperrt

Während ein Atemschutztrupp die Brandbekämpfung einleitete, kontrollierte eine weitere Truppe die angrenzenden Wohnung und die darüber liegende Etage. Zudem musste der obere Gebäudeteil maschinell entraucht werden. Verletzt wurde niemand. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Horster Straße gesperrt werden. Auch der Straßenbahnverkehr kam kurzzeitig zum Erliegen.Um kurz nach 12 Uhr waren die Maßnahmen beendet. Die Polizei führt nun Ermittlungen zur Brandursache durch.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22
%d Bloggern gefällt das: