“Fokussiert, konzentriert, griffig”: Schalke will sich gegen Heidenheim Aufstiegsplatz schnappen

Positiv auf Corona getestet: Victor Palsson fehlt Schalke am Samstag gegen Heidenheim. Foto: Rabas

Schalke muss am Samstag im Spiel gegen Heidenheim auf den positiv auf Corona gestesteten Victor Palsson verzichten.

Drei Siege in Folge, auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze: Schalke ist im Aufstiegsfieber. Für die Partie gegen den 1. FC Heidenheim am Samstag (13.30 Uhr/Sky) waren am Donnerstagmittag bereits über 55.000 Karten verkauft – die Königsblauen „kratzen“ also an der 60.000-er Marke.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Und an den Aufstiegsrängen: Mit einem Sieg stünde Schalke erstmals in dieser Saison vorerst auf einem direkten Aufstiegsplatz – St. Pauli und Bremen spielen zeitgleich gegeneinander, Darmstadt greift erst am Abend ins Geschehen ein.

“Können mit unseren Fans Großes erreichen”

„Sehr fokussiert, sehr konzentriert, sehr griffig“, so Mike Büskens, sei seine Mannschaft in dieser Trainingswoche bislang gewesen, allen sei bewusst, „dass wir mit unseren Fans etwas Großes erreichen können“. Das volle Stadion, so Schalkes Interimstrainer, „ist unser zwölfter Mann“.

Gegen Heidenheim, wo Schalke in der Hinrunde mit 0:1 verlor, muss Schalke außer auf Marvin Pieringer (Jochbeinbruch) und Dong-gyeong Lee (Mittelfußbruch) auch auf Victor Palsson (Corona) verzichten.

Werbung

Die Gefahr, Heidenheim zu unterschätzen, besteht laut S04-Sportdirektor Rouven Schröder nicht: „Wer das macht, hat sich lange nicht mehr mit der Zweiten Liga beschäftigt.“

Norbert Neubaum
%d Bloggern gefällt das: