Feuerwehr Gelsenkirchen:Werbemast gerät in Schwanken

Sturmtief “Nasim” löst Werbemast aus der Verankerung
Sturmtief "Nasim" löst Werbemast aus der Verankerung
Durch die Sturmböen löste sich die Verankerung der Werbemastes. Dieser drohte daraufhin umzustürzen. FOTO: Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen. Seit den Morgenstunden zieht Sturmtief “Nasim” über das Stadtgebiet von Gelsenkirchen. Größere Schäden blieben bisher weitestgehend aus. Lediglich am Nordring in Buer beschädigten die Sturmböen die Verankerung eines gut 15 Meter hohen Werbemastes, wie die Feuerwehr Gelsenkirchen mitteilte. Dieser drohte daraufhin umzustürzen. Seit 10.20 Uhr ist die Feuerwehr Gelsenkirchen vor Ort und konnte den betroffenen Bereich erst einmal weiträumig absperren.

Sperrung am Nordring

Mitarbeiter des Referat Verkehr wurden hinzugezogen. Sie veranlassten die Sperrung des Nordring zwischen dem Urban-von-Vorst-Weg und der Dorstener Straße in Fahrtrichtung Gladbeck. Wenn möglich, soll der betroffenen Bereich weiträumig umfahren werden. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Das angrenzende Schnellrestaurant und eine Waschstraße mussten den weiteren Betrieb einstellen. Im weiteren Tagesverlauf soll eine Fachfirma den instabilen Stahlmast demontieren. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist derzeit unbekannt.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22
%d Bloggern gefällt das: