Trotz steigender Corona-Inzidenz soll ein verkaufsoffener Sonntag am 19. September in Buer und in der Gelsenkirchener City stattfinden. Auch das Stadtteilfrühstück „Buer tischt auf“ soll nun doch über die Bühne gehen.

Der Flankengott verteilt am Samstag Grünkohl: Rüdiger Abramczik möchte damit auch einen Beitrag für Buer (Foto: Hochstraße) leisten. Foto: Przybyl (Archiv)

Für Schalke hilft! und für Buer: Grünkohl vom “Flankengott”

Der “Flankengott” verteilt am Samstag Grünkohl: Rüdiger Abramczik (65) unterstützt damit die Stiftung “Schalke hilft!” und will auch einen Beitrag für Buer leisten.

Die Schalker Legende und 19-fache Nationalspieler Rüdiger „Abi“ Abramczik wird am Samstag, den 27. November, ab 11 Uhr persönlich seinen hausgemachten Grünkohl nach Mutters Art austeilen. Beim Weinlokal „Lounge1“ in GelsenkirchenBuer wird „Abi“ die Suppenbecher füllen. Abramczik möchte mit seiner Aktion den Blick auf den Standort Buer lenken und gleichzeitig Geld aus dem Verkauf der Grünkohlsuppe für Schalke hilft! sammeln.

Werbung

“Einen Beitrag für das schöne Buer leisten”

“Mir liegt meine Heimatstadt sehr am Herzen. Ich habe ihr viel zu verdanken und es schmerzt mich, wenn es überall heißt: Buer ist nicht mehr das, was es einmal war. Ich möchte einen Beitrag für Heimatliebe und das „schöne Buer“ leisten. Es soll ein Impuls für mehr Privatinitiative und Zuversicht sein. Wir müssen das Bewusstsein für die Lebensqualität in der eigenen Heimat schärfen“, so Abramczik.

„Abi“ veranstaltet das Grünkohlessen gemeinsam mit der Weinbar „Lounge 1“. Die Bar entwickelt sich stetig zum Ziel für Gelsenkirchener, die sehr gute gastronomische Qualität schätzen. Sophia Biancoli, Inhaberin des Geschäfts, hat viel Zeit und Kraft in das beliebte Lokal investiert. „Lounge 1“ bietet neben italienischen Weinen auch eine Vielzahl kleiner Köstlichkeiten aus der Küche an.

Erlös geht an “Schalke hilft!”

Die Inhaberin möchte sich ebenfalls für mehr Heimatverbundenheit in Gelsenkirchen einsetzen: „Ich bin Italienerin und liebe meine zweite Heimat Buer. Den Menschen hier habe ich viel zu verdanken: Meine Zufriedenheit und meinen Erfolg bei der Arbeit. Heimatliebe gilt eben nicht nur für gebürtige Bueraner, sondern für alle, die sich hier zuhause fühlen und sich in die Gemeinschaft einbringen.“

Der Erlös aus dem Grünkohlverkauf wird an die vereinseigene Stiftung des S04, Schalke hilft!, gespendet. Unter dem Dach von Schalke hilft! bündelt und koordiniert der FC Schalke 04 sein soziales und gesellschaftliches Engagement und setzt sich insbesondere für die Einwohner Gelsenkirchens und für die Anhänger des Vereins ein. 

Werbung

Sebastian Buntkirchen, Geschäftsführer von Schalke hilft!, freut sich über die besondere Unterstützung: „Dass Rüdiger Abramczik dieses Grünkohlessen zugunsten unserer Stiftung veranstaltet, ist ein starkes Zeichen seiner Verbundenheit zum FC Schalke 04 und der Stadt. Gemeinsam können wir etwas bewegen und die Menschen in Gelsenkirchen unterstützen das geht nur, wenn wir uns zusammen engagieren. Ich freue mich sehr über diese Aktion und die damit verbundene Spende.”

Menü
%d Bloggern gefällt das: