Kinder schmücken Tannenbäume im Hans-Sachs-Haus und im Rathaus Buer

Gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Dominic Schneider schmückten 23 Kinder mit Hilfe ihrer Erzieherinnen den großen Tannenbaum im Rathaus Buer.
Als erstes waren am frühen Morgen die Kinder der Gelsenkirchener Städtischen Tageseinrichtung für Kinder und Familienzentrum NRW in der Mühlenstraße dran. Gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Dominic Schneider schmückten 23 Kinder mit Hilfe ihrer Erzieherinnen den großen Tannenbaum im Rathaus Buer. Die Utensilien dafür waren natürlich selbst gemacht.
Dominic Schneider schmückt mit den Kita-Kindern den Weihnachtsbaum schmücken im Rathaus Buer –Foto: Gerd Kaemper/ gkfoto

Als erstes waren am frühen Morgen die Kinder der Gelsenkirchener Städtischen Tageseinrichtung für Kinder und Familienzentrum NRW in der Mühlenstraße dran. Gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Dominic Schneider schmückten 23 Kinder mit Hilfe ihrer Erzieherinnen den großen Tannenbaum im Rathaus Buer. Die Utensilien dafür waren natürlich selbst gemacht.

Im Anschluss an die Schmuckaktion las Bezirksbürgermeister Schneider den Kindern – denn so ist es Tradition – eine Weihnachtsgeschichte vor, es gab Plätzchen für die fleißigen Helferlein und am Ende auch noch gut gefüllte Weihnachtstüten als kleines Dankeschön. „Ich finde es toll, wie schön und auch nachhaltig, die Kinder ihren Weihnachtsschmuck gebastelt haben. Und ich würde mich sehr freuen, wenn wir nächstes Jahr endlich auch wieder zusammen singen könnten. Drücken wir Daumen“, hofft Dominic Schneider.

Werbung

Kurz vor der Mittagszeit legten sich dann 25 Kinder der Städtischen Tageseinrichtung für Kinder an der Olgastraße richtig ins Zeug und ließen den Adventskranz im Hans-Sachs-Haus mit ihrem selbstgebastelten Schmuck weihnachtlich erstrahlen. Unterstützt wurden sie von Bürgermeisterin Martina Rudowitz. Trubelig und lustig ging es dabei zu. Als gebührenden Abschluss gab es natürlich die Weihnachtsgeschichte, einiges zum Schnuckern und ebenfalls eine prall gefüllte Weihnachtstüte für jedes Kind.

Ebenfalls ganz schön betriebsam und fröhlich ging es bereits Tag vorher in der Bastelwerkstatt der Kita Mühlenstraße zu. Hier wurde geklebt, gestanzt, geschnitten und gemalt. Tannenzapfen wurden verschönert sowie Tannenbäume und Engel gebastelt. Und das alles für einen großen Tag. „Wir haben uns riesig gefreut, dass wir ausgewählt wurden, um im Rathaus Buer den Weihnachtsbaum schmücken zu dürfen. Die Kinder sind schon total aufgeregt, aber auch gleichzeitig sehr konzentriert, um den Weihnachtsschmuck für das Dekorieren im Rathaus zu basteln“, sagt Katharina Rath, Leiterin der Kita-Mühlenstraße.

Werbung

Da das Weihnachtsbasteln wirklich viel Mühe kostet und die ganze Arbeit auch angemessen gewürdigt werden sollte, hatte sich Bürgermeisterin Rudowitz Zeit genommen, um den Kindern ihren Dank auszusprechen: „Ich finde es toll, wie motiviert und mit wieviel Spaß die Mädchen und Jungen die Weihnachtsdekoration für unseren Weihnachtsbaum im Rathaus Buer basteln“, erklärt Rudowitz begeistert. „Ich wollte persönlich dafür Danke sagen. Alle Menschen, die den Baum im Eingangsbereich in den kommenden Wochen sehen, werden sicherlich beeindruckt sein.“ Als kleines Dankeschön brachte Bürgermeisterin Rudowitz eine Kiste voll mit Büchern zum Vorlesen mit.

Menü
%d Bloggern gefällt das: