Polizeiauto. Symbolfoto: Pixabay

Zwei Autofahrer lieferten sich auf der Kurt-Schumacher-Straße ein illegales Autorennen. Einen Raser konnte die Polizei stellen.

Nach Angaben der Polizei bemerkten Zeugen gegen 20 Uhr am Dienstag, 9. Dezember, einen schwarzen BMW auf der Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen-Schalke. Dieser fuhr neben einem Audi in Richtung Innenstadt. Beide Wagen ließen an den Ampeln die Reifen durchdrehen und wechselten mit überhöhter Geschwindigkeit mehrfach die Spur. Sie blieben auf freier Strecke nebeneinander stehen, um dann erneut mit aufheulendem Motor weiterzufahren. Mehrere andere Verkehrsteilnehmer wurden durch das Duo behindert, darunter ein Linienbus. Anschließend trennten sich die Wege der beiden Autos.

Polizei stoppt BMW-Fahrer

Die Polizei konnte den BMW-Fahrer auf der Bismarckstraße stoppen. Fahrzeug und Führerschein des Bottropers wurden sichergestellt. Die Ermittlungen zum Audi-Fahrer dauern noch an. Der Bottroper muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Werbung
Menü
%d Bloggern gefällt das: