In der Emscher-Lippe-Halle ist das Impfzentrum untergebracht. Foto: André Przybyl

Weitere Seniorinnen und Senioren können sich nun in Gelsenkirchen gegen das Corona-Virus impfen lassen. Ab Freitag werden Termine im Impfzentrum für die Jahrgänge 1944 und 1945 vergeben.

Es geht weiter voran bei den Corona-Schutzimpfungen. Zwei weitere Jahrgänge der priorisierten Altersgruppen haben jetzt die Möglichkeit, geimpft zu werden. Das hat das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen bekannt gegeben. Personen der Geburtsjahrgänge 1944 und 1945 können ab Freitag Termine im Impfzentrum buchen. Zusätzlich kann auch ein Termin für die Lebenspartnerin oder den Lebenspartner, egal welchen Alters, vereinbart werden. Ein entsprechendes Schreiben geht den Berechtigten in den kommenden Tagen zu.

Fast 55.000 haben erste Impfung erhalten

Die Anmeldung für diese beiden Jahrgänge läuft wieder über das Anmeldesystem der Kassenärztlichen Vereinigung: entweder per Online-Anmeldung auf der Internetseite www.116117.de oder unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-11611702 ist möglich. Das Terminbuchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung wird am Freitag, 16. April, um 8 Uhr freigeschaltet.

Werbung

In Gelsenkirchen haben bis 14. April 44.770 Menschen die erste Impfung erhalten. Über 17.000 Menschen haben bereits die zweite Injektion erhalten.

Menü
%d Bloggern gefällt das: