Die Corona-Testungen an Schlachthöfen blieben laut Stadtverwaltung negativ. -Foto: NBM (Archiv)

Keine Corona-Infektionen an Schlachthöfen in Gelsenkirchen

Aktuelle Corona-Testungen der Beschäftigten des Westfleisch-Schlachthofes sind ohne Befund geblieben. Dennoch gibt es weitere an Corona-Erkrankte in der Stadt

Aktuelle Corona-Testungen der Beschäftigten des Westfleisch-Schlachthofes in Gelsenkirchen-Heßler sind ohne Befund geblieben. Neben dem Westfleisch-Schlachthof wurden gestern und im Laufe des heutigen Tages auch die Mitarbeiter von zwei weiteren Fleisch zerlegenden Betrieben in Gelsenkirchen auf das neuartige Corona-Virus getestet. Es handelt sich dabei um die Betriebe Nordfrost und Libreco.
„Die Tests stehen in keinem unmittelbaren Zusammenhang mit den Geschehnissen in Gütersloh. Die Situation in den Gelsenkirchener Betrieben ist insgesamt eine andere als in Gütersloh“, betont Gelsenkirchens Krisenstableiterin Karin Welge.
Der aktuelle Anstieg der Corona-Infektionen um 14 Personen in Gelsenkirchen ist in mehreren Familien aufgetreten. Das städtische Referat Gesundheit hat bereits alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet, um mögliche Infektionsketten zu ermitteln. Die 14 Personen stehen unter Quarantäne. Von den infizierten Personen ist keine in einem Schlachthof oder in einem anderen Fleisch zerlegenden Betrieb tätig.

Hier gibt es noch mehr Artikel über Gelsenkirchen

Menü
%d Bloggern gefällt das: