Erst in München, dann in Heidenheim – für Schalke und Trainer Dimitrios Grammozis heißt es nach dem Spiel gegen Dresden: Ab in den Süden. Foto: Rabas

Kommende Woche heißt es für Schalke: Ab in den Süden

Englische Woche für Schalke – nach dem Heimspiel gegen Dresden am Samstag geht es für eine Woche in den Süden der Republik.

Drei Spiele innerhalb von nur sechs Tagen stehen für den FC Schalke 04 ab Samstag auf dem Programm. Nach dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden (20.30 Uhr, Sport1 und Sky) geht es bereits am Dienstag mit der zweiten Runde im DFB-Pokal bei 1860 München weiter. Anstoß ist um 18.30 Uhr im Grünwalder Stadion.

Werbung

Dienstag in München, Freitag in Heidenheim

Danach bleiben die Königsblauen in der bayerischen Landeshauptstadt. Denn bereits am Freitag, den 29. Oktober, steht das nächste Meisterschaftsspiel zwei Stunden Fahrtzeit von München entfernt auf dem Programm. Dann heißt der Gegner ab 18.30 Uhr FC Heidenheim.

Deshalb wird Schalke am Mittwoch in München trainieren, ehe es dann am Donnerstag nach Heidenheim geht. Bei diesem harten Programm darf nach gespannt, ob und in welchem Maße Trainer Dimitzrios Grammozis rotieren wird. Denn beim Training am Dienstag waren auch die Langzeitverletzten Danny Latza, Salif Sané und Blendi Idrizi eifrig im Einsatz. Die Personallage entspannt sich also zusehends.

Werbung
Frank Leszinski
Menü
%d Bloggern gefällt das: