Hält sein „Lebenswerk“ in Händen: Jörg Lehwald. Foto: André Przybyl

Der Gelsenkirchener Musiker und Schriftsteller Jörg Lehwald hat sein „Lebenswerk“ herausgebracht. In einem Buch und auf zwei CDs dreht sich alles um die Liebe.

Seit seinem 14. Lebensjahr steht der Gelsenkirchener Jörg Lehwald am Mikrophon. „Anfangs in wechselnden Rockbands“, erinnert sich der heute 65-Jährige. Schon damals schreibt er Musik und Texte selbst, setzt auf deutsche Texte. „Andere nachzuspielen ist nicht mein Ding.“ 1999 steigt Lehwald, der hauptberuflich Lehrer ist, dann intensiver ins Musikgeschäft ein. „Ich habe Konzerte in Deutschland, Österreich und den Niederlanden gespielt“, erzählt er. Zwei Alben und diverse Maxi-CDs mit neuen Liedern veröffentlicht er, seine Songs erscheinen auf verschiedenen Samplern.

Erste Veröffentlichung ein Schulbuch

Neben seinen Liedertexten schreibt Lehwald seit 1988 auch andere Texte. „Meine erste Veröffentlichung war das Schulbuch ‚Dich betrifft es‘“, führt der Musiker und Schriftsteller näher aus. Vor rund einem Jahr erscheint dann „Köstliche kleine Katastrophen“. Auf 118 Seiten erzählt er amüsante Geschichten aus dem Alltag.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Nun hat Jörg Lehwald sein „Lebenswerk“ vollendet, wie er selbst erklärt. „Liebe, Lust und Leid“ lautet der Titel des Buches, das auch zwei CDs enthält. Eine „Reise durch die Welt der Gefühle“ sei das Werk, „an dem ich 32 Jahre gearbeitet habe“, sagt Lehwald. Die insgesamt 77 Gedichte und Songtexte widmen sich allesamt einem Thema: der Liebe. „Bei mir ist allerdings nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, sondern es geht teilweise sehr heftig zu“. So geht es in fünf Zyklen um mögliche Phasen einer Beziehung: von der ersten Verliebtheit über Krise und Trennung bis hin zu Trauer sowie Neubeginn. Die Lieder zu den Texten sind auf den CDs zu finden. Einige Songs wurden bereits veröffentlicht, andere sind erstmalig zu hören. Alle Gedichte sind Neuveröffentichungen.

Gesellschaftskritische Lieder und Gedichte

„Ich schreibe aber nicht nur über die Liebe“, führt Jörg Lehwald weiter aus. „Viele meiner Lieder und Gedichte sind gesellschaftskritisch, wenden sich gegen Gewalt und Krieg.“ Ob er diese auch noch in einem Band versammeln wird, weiß er noch nicht. „Die Idee schwirrt aber durchaus in meinem Kopf herum.“

Werbung

„Liebe, Lust und Leid“ ist beim Noel-Verlag erschienen (ISBN: 978-3-96753-045-2). Zum Preis von 24,90 Euro ist es bald beim Verlag sowie im Buchhandel erhältlich.

André Przybyl
Menü
%d Bloggern gefällt das: