Michaelis: Unternehmen müssen Geschäftsmodelle auf Nachhaltigkeit trimmen

Die Westfälische Hochschule hat Dr. Manuel Michaelis als Professor für „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing und Nachhaltigkeitsmanagement“ in seinen Gelsenkirchener Fachbereich Wirtschaft berufen. 
Michaelis: Unternehmen müssen Geschäftsmodelle auf Nachhaltigkeit trimmen  Die Westfälische Hochschule hat Dr. Manuel Michaelis als Professor für „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing und Nachhaltigkeitsmanagement“ in seinen Gelsenkirchener Fachbereich Wirtschaft berufen. 
Manuel Michaelis lehrt an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing und Nachhaltigkeitsmanagement“. –Foto: WH/BL

Dr. Manuel Michaelis, frisch in den Gelsenkirchener Wirtschaftsfachbereich der Westfälischen Hochschule berufener Professor mit dem Lehrgebiet „Marketing und Nachhaltigkeitsmanagement“, will vorbeugen: „Es geht letztlich um die Sicherung der ökonomischen Lebensgrundlagen von uns allen.“ Mit diesen Worten beschreibt er die Bedeutung einer nachhaltigen Wirtschaft. „Unternehmen müssen weg von kurzfristigen ökonomischen Erfolgen und hin zu Zielen, die gleichzeitig ökonomisch, ökologisch und sozial sind und damit nachhaltig“, sagt er.

Unternehmen sollen ihre Geschäftsmodelle hinterfragen und auf Nachhaltigkeit trimmen, so Michaelis: „Gewinne werden zukünftig verstärkt über Reparatur, Wiederverwendung und Recycling im Sinne einer Kreislaufwirtschaft erzeugt. Es ist Aufgabe des Marketings, Konsumenten von einer nachhaltigen Nutzung von Produkten zu überzeugen. Der Weg zu mehr Nachhaltigkeit beginnt letztlich mit einem ersten Schritt bei jedem selbst.“

Werbung

Nach Schule und Studium schrieb Michaelis am „Marketing Center Münster“ eine Doktorarbeit zu internem Marketing in Franchisesystemen. „Erfolgreich ist hier als Franchisegeber, wer über den gesamten Geschäftszyklus die Bedürfnisse beider Seiten, also von Franchisegeber und Franchisenehmer, partnerschaftlich gestaltet.“ Es folgten berufliche Stationen als selbstständiger Vertriebs- und Marketingberater, als Vertriebsmanager in der Energiebranche und als Leiter des Fotovoltaikgeschäfts bei einem Produzenten von Geräten der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik.

Im Nebenberuf sammelte er als Lehrbeauftragter Erfahrung als Dozent an mehreren privaten und staatlichen Hochschulen. Jetzt macht er dies an der Westfälischen Hochschule zu seinem Hauptberuf und will seine Erfahrungen an die Studierenden weitergeben und ihnen zeigen, wie man Unternehmen ökonomisch, ökologisch und sozial und damit nachhaltig zum Erfolg führt.

Menü
%d Bloggern gefällt das: