Schalke-Trio kämpft um Ticket für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar

Marcin Kaminski freut sich auf die Rückkehr in die polnische Nationalelf. Foto: Leszinski

https://www.youtube.com/watch?v=BExsOE05F0s

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Fünf Schalker Spieler sind in den nächsten Tagen international im Einsatz. Für ein Trio wird es dabei besonders spannend: Darko Churlinov, Marcin Kaminski und Ko Itakura wollen das WM-Ticket lösen.

Die nordmazedonische Auswahl, die die Gruppe J hinter Deutschland auf Rang zwei abschloss und sich damit für die Play-offs qualifizieren konnte, trifft am 24. März auf Italien. Sollten Darko Churlinov und seine Mitspieler das Kräftemessen mit dem amtierenden Europameister in Palermo für sich entscheiden, treffen sie am 29. März im entscheidenden Spiel um die WM-Teilnahme auf den Sieger des Vergleichs Portugal gegen die Türkei.

Kaminski kehrt in Polens Kader zurück

Marcin Kaminski zählt erstmals seit knapp drei Jahren wieder zum Kreis der polnischen Nationalmannschaft, der im Play-off-Halbfinale der WM-Qualifikation Russland zugelost worden war. Diese Begegnung findet aber nicht statt, da die FIFA alle russischen Teams unlängst aufgrund der aktuellen Lage vom Wettbewerb ausschloss. Demnach steht Polen kampflos im Endspiel um einen Startplatz für das Turnier in Katar. In diesem werden sich Kaminski und Co. am 29. März mit dem Sieger des Duells Schweden gegen Tschechien messen. Zur Vorbereitung auf diese Partie bestreitet Polen am 24. März ein Testspiel in Schottland.

Ko Itakura belegt mit Japan in der asiatischen Qualifikationsrunde zwei Spieltage vor Schluss Rang zwei, der am Ende gleichbedeutend mit dem Lösen des WM-Tickets wäre. Mit einem Sieg am 24. März beim direkten Verfolger Australien, der aktuell drei Zähler weniger auf dem Konto hat, könnten die „Blauen Samurai“ für das Turnier in Katar planen. Bei einem Remis oder einer Niederlage besteht fünf Tage danach, am 29. März im Heimspiel gegen Vietnam die Chance, die Qualifikation zu sichern.

Werbung
Malick Thiaw sagt ab

Blendi Idrizi bestreitet mit der kosovarischen Nationalmannschaft zwei Testspiele. Erster Gegner ist Burkina Faso, es folgt am 29. März ein freundschaftliches Kräftemessen in der Schweiz.

Kerim Calhanoglu steht im Aufgebot der deutschen U20-Auswahl, die im Rahmen der Internationalen Spielrunde zunächst in Italien und dann in England gastiert. Auch Malick Thiaw war vom DFB nominiert worden. Der Innenverteidiger hat seine Teilnahme an den kommenden beiden Spielen der U21-Nationalmannschaft wegen Knieproblemen jedoch abgesagt.

les

 

 

%d Bloggern gefällt das: