Mike Büskens: Abschied von Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac mit emotionalen Worten. Foto: FC Schalke 04

Mike Büskens über den Schalke-Abschied von Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac

Mit emotionalen Worten hat sich Mike Büskens von Sead Kolasinac und Klaas-Jan Huntelaar verabschiedet – beide Spieler werden den FC Schalke 04 ein halbes Jahr nach ihrer Rückkehr zu den Königsblauen wieder verlassen.

Die Entscheidung steht: Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac werden den FC Schalke 04 nach einem halben Jahr wieder verlassen – beide Spieler, das gab der Verein Ende der Woche unmissverständlich zu, seien in der Zweiten Liga nicht zu finanzieren. Mike Büskens, Co-Trainer der Königsblauen und als einer der „Eurofighter“ von 1997 längst eine Klub-Legende, verabschiedete sich nun auf Instagram mit emotionalen Worten von Huntelaar und Kolasinac.

Werbung

„Ich habe gelesen“, so Büskens, „dass es aufgrund unserer momentanen Situation nicht mit Seo und Klaas weitergehen wird. Danke für drei intensive Monate zusammen. Sead, Dir gilt mein Dank, weil er auf eine Menge verzichtet hat um wieder das königsblaue Trikot zu tragen und uns in einer der schwersten Phasen unterstützt hat. Ich hoffe, Seo erholt sich gut und greift dann wieder bei Arsenal an und bringt diese unglaubliche Power und den Wahnsinn, der in ihm steckt, auf den Rasen.

„Danke für Euren Einsatz“

Klaas-Jan Huntelaar zu erleben, war eine Freude! Wie er trotz seiner 37 Jahre und all seiner Erfolge, dieses Spiel lebt und liebt ist der Wahnsinn. Auf einen gebührenden Abschied bei Ajax zu verzichten und sich den Tabellenkeller der Bundesliga mit unserem FC Schalke 04 anzutun, spricht einfach auch für diesen unfassbaren Charakter. Ich werde seine Spielfreude in jedem Training vermissen. Herzlichen Dank für Euren Einsatz und dass ich Euch auf diese Art kennenlernen und wertschätzen konnte.“

Werbung

Kolasinac und Huntelaar waren zum Jahreswechsel 2020/21 nach Schalke zurückgekehrt, um im Kampf gegen den Abstieg zu helfen. Die Rettungs-Mission missglückte – bis zum Ende vergangener Woche gab es allerdings durchaus Hoffnung, dass beide Spieler auf Schalke bleiben würden.

Norbert Neubaum
Menü
%d Bloggern gefällt das: