Am 4. Dezember feiert „Jauchzet, Frohlocket!“ im Musiktheater im Revier Premiere. Für die Produktion sucht das MiR Interviewpartner.
Das Musiktheater im Revier. Foto: Stadt Gelsenkirchen

Musiktheater im Revier sucht Interviewpartner

Am 4. Dezember feiert „Jauchzet, Frohlocket!“ im Musiktheater im Revier Premiere. Für die Produktion sucht das MiR Interviewpartner.

Michael Schulz inszeniert ausgehend vom Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach einen Musiktheater-Abend über die heutige Bedeutung von Glaube, Hoffnung und Erlösung, nicht nur im religiösen Sinne. Schulz verwendet dabei auch Kompositionen von Carl Orff, Hanns Eisler und Arvo Pärt sowie Texte von Dario Fo.

Fragen bei Videointerviews beantworten

Wie unterschiedlich Menschen Glaube, Hoffnung und Erlösung empfinden und was sie damit verbinden, möchte das Musiktheater direkt von den Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchenern erfahren. Dazu sucht das Musiktheater Menschen jeden Alters, jeder religiösen Überzeugung und Weltanschauung, die bereit sind, in kurzen Videointerviews einige Fragen zu beantworten: Was gibt Ihnen Kraft und Hoffnung? Wovon sollte der Mensch erlöst werden? Und was bedeutet das Wort „Erlösung“ überhaupt? 

Werbung

Die entstandenen Videos sollen im Rahmen der Aufführungen von „Jauchzet, frohlocket!“ gezeigt werden. Als kleines Dankeschön erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer freien Eintritt zur Generalprobe und so einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Musiktheater im Revier (MiR). 

Interviews am 18. November auf Buerscher Domplatte

Am 10. November auf dem Heinrich-König-Platz und am 18. November auf dem Markt auf der Buerschen Domplatte ist das Musiktheater im Revier jeweils ab 16 Uhr mitten in der Stadt: Bei den Feierabendmärkten können sich Menschen ganz spontan im speziell ausgerüsteten Bus des MiR interviewen lassen. Ferner finden Video-Aufnahmen am 12. November von 14 bis 21 Uhr im Musiktheater statt Zugang über die Bühnenpforte. Einen barrierefreien Termin gibt es am 17. November ab 15 Uhr.

Werbung

Um eine kurze Anmeldung zu den Terminen unter mitmachen@musiktheater-im-revier.de wird gebeten. Unter dieser Adresse können auch Fragen zu den Videointerviews beantwortet und gegebenenfalls individuelle Termine vereinbart werden. Für alle Interviews ist einer der 3G-Nachweise (geimpft, genesen, getestet) notwendig. 

Menü
%d Bloggern gefällt das: