Quarantäne für rund 200 weitere Schüler und Lehrer

Am Dienstag und Mittwoch dieser Woche sind nach Stadtangaben weitere Corona-Fälle an Gelsenkirchener Schulen gemeldet worden. Rund 200 Schüler und ihre Lehrer sind betroffen

Am Berufskolleg Am Goldberg ist eine Schülerin positiv auf das Corona-Virus getestet worden. 24 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrer sind vom Gesundheitsamt der Stadt Gelsenkirchen als potenzielle Kontaktpersonen ermittelt und für 14 Tage unter häusliche Quarantäne gestellt worden. Am Gauß-Gymnasium ist im Rahmen der turnusmäßigen freiwilligen Testungen von Lehrpersonal eine Lehrerin ermittelt worden, die mit dem Corona-Virus infiziert ist. 63 Schülerinnen und Schüler sowie ein Lehrer sind daraufhin vom Gesundheitsamt vorsorglich unter Quarantäne gestellt worden.

Am Berufskolleg Königsstraße mit der Außenstelle Augustastraße sind drei Corona-Fälle in der Schülerschaft aufgetreten. Hier sind die Kurse der betroffenen Schüler mit insgesamt 51 Schülerinnen und Schüler sowie vier Lehrer als Kontaktpersonen unter Quarantäne.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

An der Beckeradschule ist im Angebot der Verlässlichen Schule eine Mitarbeiterin positiv auf das Corona-Virus getestet worden. 49 Kinder verschiedener Klassen sowie drei Mitarbeiterinnen sind vorsorglich unter Quarantäne gestellt worden. Alle ermittelten und unter Quarantäne gestellten Kontaktpersonen werden nach Stadtangaben vom Gesundheitsamt der Stadt Gelsenkirchen nun ebenfalls auf das Corona-Virus getestet.

Am Montag war bekanntgeworden, dass die Grundschulen Am Fersenbruch und an der Bülsestraße wegen vorsorglicher Quarantäne für 14 Tage geschlossen sind. Hier war eine Lehrerin, die an beiden Grundschulen unterrichtet, ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Rund 300 Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrkräfte sind hier betroffen.

Werbung
Menü
%d Bloggern gefällt das: