Goncalo Paciencia (l.)  wird als Schalker Neuzugang gehandelt. Foto: Rabas

Schalke 04 verhandelt mit Frankfurt – Gonçalo Paciência soll kommen

Wechselt Goncalo Paciência von Eintracht Frankfurt zum FC Schalke 04? Wie der Hessische Rundfunk als Erster berichtete, wollen die Blau-Weißen den Angreifer ausleihen.

Eine Entscheidung könnte zeitnah fallen. In Frankfurt spielte der Portugiese eine starke Hinrunde, als ihm zehn Tore gelangen, danach verletzte er sich und an seinem Konkurrenten im Angriff, Bas Dost und André Silva, kam er danach nicht mehr vorbei.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Paciência passt ins Schalker Anforderungsprofil: Er hat eine gute Technik und Bundesliga-Erfahrung. Dies gilt auch für die anderen Stürmer wie Guido Burgstaller oder Benito Raman im Schalker Kader, die sich Gedanken machen dürften, ob es noch Sinn macht bei den Königsblauen zu bleiben, wenn nach Vedad Ibisevic noch ein weiterer Angreifer verpflichtet werden sollte.

Der Vertrag von Paciência bei den Hessen läuft noch bis zum 30. Juni 2023. Aufgrund der schwierigen Finanzlage ist für Schalke nur eine Ausleihe möglich. Vielleicht ist es auch hilfreich, dass Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider und Eintracht-Sportdirektor Fredi Bobic seit vielen Jahren befreundet sind.

Werbung
Frank Leszinski
Menü
%d Bloggern gefällt das: