In der Veltins-Arena werden die Schalker Heimspiele im Falle des Abstiegs zu neuen Anstoßzeiten ausgetragen. Foto: Neubaum

Schalke-Fans müssen sich auf neue Anstoßzeiten einstellen

Trotz des Sieges gegen Augsburg rückt der Abstieg für Schalke 04 in die 2. Liga immer näher. Die Schalker Fans müssen sich langsam darauf einstellen, dass sich die Anstoßzeiten ändern.

Dabei gibt es für die königsblauen Anhänger zumindest eine gute Nachricht: Montagabendspiele wird es in der 2. Liga wie auch in der Bundesliga nicht mehr geben. Diese wurden komplett abgeschafft.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Neuer Termin ist dafür der Samstag um 20.30 Uhr, was auch nicht gerade eine familienfreundliche Anstoßzeit ist. Freitagsspiele finden wie bisher um 18.30 Uhr statt. Spielt beim Zweitliga-Saisonstart die Bundesliga parallel noch nicht, rückt ein Duell auf 20.30 Uhr.

Samstags künftig um 13.30 Uhr

Die Samstagsspiele in der 2. Liga werden künftig um 13.30 Uhr statt um 13 Uhr angepfiffen. Am Sonntag bleibt die Anstoßzeit um 13.30 Uhr bestehen.

Werbung

Neu ist auch: Der 33. Spieltag wird in beiden Top-Ligen ab der Saison 2021/22 gestaffelt stattfinden und nicht mehr wie bisher komplett am Samstagnachmittag (1. Bundesliga) bzw. Sonntagnachmittag (2. Bundesliga).

Frank Leszinski

Menü
%d Bloggern gefällt das: