Schalkes Abwehr-Chef Ko Itakura: Der Reise-Stress wird durch drei wichtige Punkte für Japan gegen Australien versüßt. Foto: Rabas

Schalke international: Bonus-Meilen und drei Punkte für Ko Itakura

Mehrere Schalker Spieler waren in der Liga-Pause mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz – eine Übersicht:

Darko Churlinov ist vom VfB Stuttgart zwar „nur“ ausgeliehen, rein ergebnistechnisch hat er den FC Schalke 04 allerdings wohl schon verinnerlicht: Mit der Nationalmannschaft Nordmazedoniens gewann er in der WM-Qualifikation zunächst mit 4:0 – um ein paar Tage später mit 0:4 zu verlieren.

Werbung

Beim 4:0-Sieg in Liechtenstein trug sich Churlinov sogar in die Torschützenliste ein, das wäre ihm auch beim 0:4 gegen Deutschland am Montagabend fast vergönnt gewesen: Denn kurz vor Schluss hatte der S04-Profi die Chance zum Ehrentreffer für sein Nationalteam, verzog den Ball aber. Immerhin spielte Churlinov 90 Minuten lang durch und war in einer dann doch ziemlich deutlich unterlegenen Mannschaft einer der wenigen, die zumindest ab und zu einen kleinen Nadelstich setzen konnten. Wegen einer Kiefer-Blessur spielte Churlinov mit einer Gesichtsmaske, die er auch zuletzt auf Schalke trug.

Palsson durfte pausieren

Die isländische Nationalmannschaft wahrte mit einem 4:0-Sieg gegen Liechtenstein immerhin die letzte noch theoretische Chance auf die WM-Quali – Victor Palsson war da aber schon wieder in Deutschland. Er durfte aufgrund der Belastungssteuerung beim Länderspiel pausieren und bereitet sich mit Schalke auf das Spiel am Freitag in Hannover vor – dann ist die Sperre nach der Roten Karte, die Palsson gegen den Karlsruher SC gesehen hatte, abgelaufen und Palsson wieder spielberechtigt.

Werbung

Bonus-Meilen sammelt Ko Itakura. Der Japaner, innerhalb weniger Wochen zum Schalker Abwehrchef aufgestiegen, verlor mit seiner Nationalmannschaft zunächst das WM-Qualifikationsspiel in Jeddah in Saudi-Arabien mit 0:1, was für Japans WM-Chancen ein erheblicher Schlag ins Kontor war. Gegen Australien gewann Japan – mit Itakura auf der Ersatzbank – im japanischen Saitama mit 2:1 und sicherte sich damit drei wichtige Punkte. Gleich klettert Itakura wieder in den Flieger, um Schalke am Freitag in Hannover wieder zur Verfügung zu stehen.

Thiaw in Ungarn am Ball

Ganz so groß ist der Reise-Stress für Malick Thiaw nicht: Er spielt heute mit der deutschen U21-Nationalmannschaft in Szeged in Ungarn, Anstoß ist um 17.30 Uhr. Yaroslav Mikhailov hat heute um 13.30 Uhr mit der russischen U-19-Nationalmannschaft im Rahmen eines Freundschaftsturniers in Zagreb das Abschluss-Spiel gegen die Schweiz.

Norbert Neubaum
Menü
%d Bloggern gefällt das: