Auch mit Neu-Trainer Dimitrios Grammozis kann Schalke 04 nicht dreifach punkten. Gegen ein forsches Mainz 05 bleibt zumindest die Defensive stabil. Die Lage im Abstiegskampf wird für Königsblau immer prekärer.

Auch Dimitrios Grammozis kann keine Wunderdinge vollbringen: Die erhoffte Initialzündung beim Debüt des fünften Schalker Cheftrainers in dieser Saison ist beim enttäuschenden 0:0 gegen den FSV Mainz 05 ausgeblieben. Das Spiel des Tabellenletzten gegen den Vorletzten der Bundesliga am Freitagabend war erschreckend schwach.

Werbung
Neues Ruhr-Wort
Menü
%d Bloggern gefällt das: