“Schalke geht unter die Haut”: Klaas-Jan Huntelaar bei seinem Abschied von Schalke im Mai 2017. Nun wird über seine Rückkehr spekuliert. Foto: Rabas

Schalke: Spekulationen um Huntelaar-Rückkehr

Bahnt sich da ein Transfer-Hammer an? Schalke soll nach dem Comeback von Sead Kolasinac an einer zweiten Rückhol-Aktion arbeiten. Ein teurer Transfer von Ajax Amsterdam nährt die Spekulationen in Sachen Klaas-Jan Huntelaar.

Klaas-Jan Huntelaar zurück zum FC Schalke 04? Vor ein paar Wochen wäre das wohl noch als ziemliche Spinnerei abgetan worden. Aber als utopisch galt eine Rückkehr von Sead Kolasinac auch lange – beim 4:0-Sieg gegen Hoffenheim war Kolasinac dann Kapitän…

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Haller als neuen Konkurrenten verpflichtet

Vor allem ein teurer Transfer von Ajax Amsterdam nährt die Spekulationen um die Rückkehr des “Hunters” nach Schalke. Ajax hat Sebastien Haller verpflichtet – mit der Ablösesumme von 22,5 Millionen Euro, gezahlt an West Ham United, ist das der Rekordtransfer in der Vereinsgeschichte von Ajax. Hallers Position: Sturm. Da Haller sicherlich nicht für die Ersatzbank geholt worden ist, könnten sich die Einsatzzeiten des mittlerweile 37-jährigen Huntelaars weiter verringern. Und zumindest zu seiner Schalker Zeit wollte Klaas-Jan Huntelaar vor allem eines: spielen.

Er will doch nur spielen…

Dass Huntelaar noch immer weiß, wo das Tor steht, hat er auch in dieser Saison schon bewiesen: Zehn Mal kam er in der niederländischen Eredivisie zum Einsatz, dabei erzielte er fünf Tore. Auf Schalke hat Huntelaar zwischen 2010 und 2017 82  Bundesliga-Tore erzielt, damit ist er nach Klaus Fischer (182) zweitbester Schütze der Klub-Historie.

Werbung

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider soll laut “Bild” und “Kicker” schon Kontakt zu Huntelaar aufgenommen haben, und dem Vernehmen nach soll der Stürmer bezüglich einer Rückkehr zu Schalke nicht abgeneigt sein. Ajax müsste den Stürmer, der seine Karriere am Ende dieser Saison eigentlich in Amsterdam beenden wollte, allerdings freigeben. Und mit Huntelaar müsste Schalke sich finanziell einigen. Bei Ajax soll der Hunter fünf Millionen Euro pro Saison verdienen, zwei Millionen weniger als bei seinem letzten Vertrag auf Schalke.

Schneider mauert

Jochen Schneider wollte sich gegenüber Hallo Buer  nicht konkret zu der spannenden Personalie äußern und verwies darauf, dass er prinzipiell nicht über Spieler anderer Vereine sprechen würde. In den sozialen Netzwerken sind die Meinungen über eine mögliche Rückkehr Huntelaars geteilt von Begeisterung bis zu den Warnungen, dass Huntelaars Ausbeute auf Schalke in seiner letzten (allerdings auch von Verletzungen unterbrochenen) Saison auch nicht mehr die prallste war: 16 Bundesliga-Einsätze, zwei Tore. “Da hat Hoppe”, so ein S04-Fan, “ja jetzt schon mehr…”

“Schalke geht unter deine Haut”

Trotzdem: Dass Schalke weiter auf Stürmersuche ist, hat Trainer Christian Gross bestätigt. Und im Visier der Königsblauen ist offenbar der Hunter. Der hatte sich 2017 mit den Worten verabschiedet: “Schalke ist so ein Verein, der geht unter deine Haut, der geht nie weg.”

Norbert Neubaum
Menü
%d Bloggern gefällt das: