Schalker Fangemeinde trauert um einen treuen Anhänger

Hassan Talib Haji war ein bekannter Schalke-Fan. Foto: Privat

Viele Fans des FC Schalke 04 waren am Samstagabend traurig, als sie die Nachricht erfuhren, dass Hassan Talib Haji verstorben ist. Im Netz war „Hassans Corner“ eine feste Größe.

Hassan Talib Haji gehörte zu den Menschen im Netz, die viel über den FC Schalke 04 schrieben und spannende sowie kontroverse Diskussionen auslösten. „Hassanscorner“ war ein Forum, in dem sich viele Anhänger der Königsblauen ungeschminkt die Meinung sagten.

Werbung
Die unglaubliche Reise des FC Schalke 04 Vom bitteren Abstieg bis zur meisterlichen Rückkehr in die Erste Liga – die Geschichte der Saison 2021/22

Hassan Talib Haji wurde in Mombasa, einer Stadt im ostafrikanischen Kenia, geboren. Nachdem sein Vater gestorben war, lernte seine Mutter einige Jahre später einen deutschen Fabrikarbeiter kennen und lieben. Deshalb zog die Familie von Kenia nach Deutschland. Aufgewachsen in Kleve zog es Hassan Talib Haji aus beruflichen Gründen nach Gelsenkirchen, wo er in der Nähe der Veltins-Arena wohnte. Weil ihn sein Stiefvater früher oft mit ins Parkstadion nahm, wurde er schnell ein großer Schalke-Fan.

“Es war ein Siegerbier”

In einem Interview mit www.ruhrgesichter.de antwortete Hassan Talib Haji auf die Frage nach seinem schönsten Fußballmoment: „Ganz klar: der UEFA-Cup-Sieg 1997! Da war ich 16 Jahre alt und genoss das erste Bier meines Lebens. Es war ein Siegerbier.“

Das Schicksal meinte es mit dem Schalker-Fan aber nicht immer gut. In Bremen brach er sich 2007 nach einem Sturz aus dem Fenster die Wirbelsäule. Seitdem war er auf einen Rollstuhl angewiesen.

Werbung
les
%d Bloggern gefällt das: