Spielen

Wie zu Omas Zeiten: Kinder spielen unter Anleitung mit einem Fallschirmtuch. -Foto: Stadt Gelsenkirchen

Spielen wie zu Omas Zeiten

Vom 20. August bis zum 10. September können Kinder auf der Sportanlage „Offene Tür“ an der Adenauerallee bei Schloss Berge „Spielen und Bewegen wie zu Omas Zeiten“.

Bunt und bewegt soll es nach den Sommerferien in Gelsenkirchen zugehen. Vom 20. August bis zum 10. September heißt es auf der Sportanlage „Offene Tür“ an der Adenauerallee bei Schloss Berge „runter von der Couch – raus an die frische Luft“. Unter dem Motto „Spielen und Bewegen wie zu Omas Zeiten“ laden die Familienförderung der Stadt und die Erler Sportgemeinschaft e.V. jeweils donnerstags von 15 bis 16.30 Uhr zum gemeinsamen Entdecken und Bewegen unter freiem Himmel ein.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Gummitwist und Sprungseil

Alten Kinderspielen, wie Gummitwist, Malkreide und Sprungseil, wird neues Leben eingehaucht. Spiele für die Wohnung, wie „Stille Post“ und „Ich sehe was, was du nicht siehst“, dürfen auch wieder aufleben.

Gefragt sind Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel mit Kindern im Alter von fünf bis sechs Jahren. Eine Begleitperson kann mit jeweils einem Kind teilnehmen. Die coronabedingten Hygieneregeln werden dabei eingehalten.

Werbung

Anmeldung bei der Familienförderung

Interessierte können sich anmelden bei der Familienförderung, Frau Hinz, unter Tel. 02 09-1 69 94 95.

Hier gibt es noch mehr Artikel über Buer

Menü
%d Bloggern gefällt das: