Christian Gross

Spieler sollen seine Ablösung gefordert haben: Sitzt Christian Gross in Stuttgart überhaupt noch auf der Schalker Trainerbank? Foto: FC Schalke 04

Spieler-Revolte: Sitzt Trainer Gross in Stuttgart noch auf der Schalker Bank?

Vor dem heutigen Schalker Spiel beim VfB Stuttgart gibt es auf Schalke erhebliche Unruhe um Trainer Christian Gross: Laut “Sky” haben Teile der Mannschaft die sofortige Ablösung des S04-Coaches gefordert.

Eine spektakuläre Entwicklung – noch am Freitag mittag hatte Gross zum x-ten Mal seinen Optimismnus verkündet, den Klassenerhalt mit seiner Mannschaft doch noch zu schaffen. Und die Mannschaft, so Gross, würde auch dran glauben: “Die Spieler wissen, worum es geht.”

Sollten die Spieler tatsächlich noch dran glauben, hat dieser Glaube aber offenbar seine Grenze: Und die heißt Christian Gross. Führungsspieler, so “Sky”, wären bereits Anfang der Woche bei Sportvorstand Jochen Schneider vorstellig geworden und hätten sich über Gross beschwert. Er würde Spielernamen verwechseln (das ist in der Tat auch bei Pressekonferenzen passiert), außerdem ging es um die taktische Vorbereitung auf den jeweiligen Gegner, auch mit den Methoden von Reha-Trainer Werner Leuthardt sei man nicht mehr einverstanden. Eine breite Palette also – und für viele Fans wird an dieser Protestnote überraschend sein, dass Schalke ja offenbar tatsächlich Führungsspieler hat. Auf dem Rasen waren die bislang in dieser Saison nämlich wenig zu sehen.

Werbung

“Ersatzkandidaten” haben angeblich abgewunken

Wie auch immer: Schneider hat sich geweigert, Gross freizustellen. Er hat den Schweizer Ende vergangenen Jahres geholt, nach David Wagner, Manuel Baum und Interimslösung Huub Stevens ist Gross in dieser Saison bereits der vierte Schalker Chefcoach. Norbert Elgert und Mike Büskens sollen sich auf Anfrage Schneiders geweigert haben, für Gross zu übernehmen. Als weitere interne Lösung würde sich Rainer Widmayer anbieten, der erst neulich als vierter (!) Co-Trainer zu den Königsblauen stieß.
Das Spiel in Stuttgart wäre das zehnte Bundesliga-Spiel von Christian Gross als Schalke-Trainer: In neun Spielen hat er bislang erst fünf Punkte geholt, sein Vorgänger Manuel Baum schaffte vier Zähler in zehn Spielen. Ob Gross bei seinem Ex-Klub VfB Stuttgart heute überhaupt noch auf der Schalker Bank sitzt, ist nach dem Bekanntwerden der Spieler-Revolte derzeit noch fraglich. Schalke hat sich zu dem ganzen Thema bislang noch nicht geäußert.
Norbert Neubaum
Menü
%d Bloggern gefällt das: