Am 26. Juni findet der „Tag der Architektur“ der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen statt. Dazu öffnet auch das Kolumbarium auf dem Gelsenkirchener Hauptfriedhof seine Türen.
Zum „Tag der Architektur“ lädt Gelsendienste am 26. Juni zu Führungen durch das Kolumbarium auf dem Hauptfriedhof ein. Foto: Gelsendienste/ Caroline Seidel

„Tag der Architektur“: Führungen durch das Kolumbarium

Am 26. Juni findet der „Tag der Architektur“ der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen statt. Dazu öffnet auch das Kolumbarium auf dem Gelsenkirchener Hauptfriedhof seine Türen.

Am Samstag, 26. Juni, können die Räumlichkeiten von 13 bis 15 Uhr von allen Interessierten besichtigt werden. Zusammen mit dem Architekten Wolfgang Kamieth lädt Gelsendienste zu Führungen durch das erste Urnenhaus in Gelsenkirchen ein.

Friedhofsgebäude umgebaut

Für das Kolumbarium sind im vergangenen Jahr Teile des Friedhofsgebäudes auf dem Hauptfriedhof umgebaut worden. Unter Verwendung von Naturmaterialien wurde hierbei eine besondere Beisetzungsmöglichkeit für Urnen geschaffen. Im Rahmen der Arbeiten ist zudem die kleine Trauerhalle neu errichtet sowie im Atrium des Gebäudes ein gärtnerisch gestalteter Andachtsort geschaffen worden.

Werbung

Die Führungen erfolgen unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmaßnahmen. Im Gebäude ist daher eine Maske zu tragen, außerdem ist die Angabe von Kontaktdaten zur Nachverfolgung erforderlich.

Eingang auf Westseite

Das Kolumbarium befindet sich im zentralen Friedhofsgebäude an der Ortbeckstraße 2. Öffentliche Parkplätze stehen an der Ortbeckstraße zur Verfügung. Der Eingang zum Urnenhaus liegt auf der Westseite des Gebäudes und ist vor Ort ausgeschildert. Weitere Informationen zum der „Tag der Architektur 2021“ sind unter www.aknw.de zu finden.

Werbung
Menü
%d Bloggern gefällt das: