Polizeiauto. Symbolfoto: Pixabay

Zwei Verletzte und einen hohen Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall in Gelsenkirchen-Bismarck am 2. Februar.

Wie die Polizei mitteilt, kam es auf der Münsterstraße in Höhe des Tierheims zu einem Zusammenstoß von drei Autos. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Autos wurden abgeschleppt

Gegen 15 Uhr wurden Rettungskräfte zu dem Unfallort gerufen. Die drei beteiligten Autos fuhren Richtung Resser Mark, als es an der Kreuzung Willy-Brandt-Allee zum Zusammenstoß kam. Eine 55 Jahre alte Frau, die in einem der Autos saß, wurde vor Ort versorgt und anschließend zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ein 36-jähriger Unfallbeteiligter gab an, selbst einen Arzt aufsuchen zu wollen. Die drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bei der Polizei melden – unter Tel. 0209-365 6252 oder 0209-365 2160

Menü
%d Bloggern gefällt das: