Auch die Youngster Matthew Hoppe (l.) und Malick Thiaw sind gegen Mainz 05 gefordert. Foto: Schalke 04

Was Lothar Matthäus Schalke 04 noch zutraut

Im Kellerduell gegen Mainz 05 hat Schalke 04 am Freitag (20.30 Uhr) wohl die letzte Chance, im Kampf um den Klassenerhalt noch einmal Hoffnung zu schöpfen.

„Für mich hat Schalke mit dem nächsten Neuanfang unter Neu-Trainer Dimitrios Grammozis noch eine Chance – wenn jetzt gegen Mainz 05 drei Punkte geholt werden“, prophezeit Interwetten-Markenbotschafter Lothar Matthäus.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Und findet Argumente: Der Abstand zum Vorletzten Mainz würde dann auf fünf Punkte schmelzen, der Relegationsplatz liegt aktuell nur ein weiteres Pünktchen entfernt. Immerhin sind nach dem Abstiegs-Gipfel gegen Mainz noch üppige 30 Punkte zu vergeben.

Sticht der Trainer-Joker?

Nicht nur Schalke-Fans fragen sich: Sticht der Trainer-Joker? „Mit seiner Vergangenheit in Essen, Uerdingen und vor allem beim VfL Bochum bringt Dimitrios Grammozis reichlich Ruhrpott-Stallgeruch mit. Für mich eine gute Trainer-Entscheidung“, findet Matthäus. „Seine Vorgänger Gross und Baum waren eher Fremdkörper im Club. Der Relegationsplatz ist noch drin, zumal Mainz und Bielefeld zuletzt ebenfalls schwächelten.“

Werbung

Glückt Schalke unter Grammozis ein erster Befreiungsschlag? Die Quote auf Schalkes Nichtabstieg (inklusive Relegation) beträgt bei Interwetten aktuell 28.00. Wer wettet, dass Schalke nicht direkt absteigt und mindestens Tabellenplatz 16 erreicht, kassiert das 20-fache seines Einsatzes ab.

Menü
%d Bloggern gefällt das: