Polizeiauto. Symbolfoto: Pixabay

Eine illegale Weihnachtsfeier hat die Polizei am Freitag, 18. Dezember, aufgelöst. Zwei Party-Gäste wurden festgenommen.

Wie die Polizei mitteilt, wurden die Beamten am 18. Dezember gegen Mitternacht zu einer Ruhestörung an der Bornstraße im Ortsteil Bulmke-Hüllen gerufen. Hier wurden mehrere Personen angetroffen, die in einer als Büro genutzten Wohnung an einer Weihnachtsfeier teilnahmen. Wegen der aktuell geltenden Corona-Bestimmungen wurde die Feier beendet. Das missfiel den Party-Gästen.

Paar leistet Widerstand

Zwei von ihnen, ein 49-jähriger Gelsenkirchener und seine 37-jährige Partnerin, leisteten Widerstand gegen die Polizei. Eine Beamtin wurde dabei leicht verletzt. Letztendlich wurde das uneinsichtige Paar in Polizeigewahrsam genommen. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen beide wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Aufgrund der Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung wurden zudem Ordnungswidrigkeiten-Verfahren gegen die Beteiligten der Feier eingeleitet. 

Werbung
Neues Ruhr-Wort
Menü
%d Bloggern gefällt das: