Die Realschule Mühlenstraße –Foto: rwm (Archiv)

Die Realschule Mühlenstraße –Foto: rwm (Archiv)

Weitere Corona-Fälle in Schulen und einer Kita: Quarantäne für 300 Kinder

Am heutigen Freitag sind in sechs Schulen und einer Kindertageseinrichtung neue Corona-Fälle aufgetaucht. Mehr als 300 Kinder und Lehrkräfte sind nun in vorsorglich in Quarantäne

In der Gertrud-Bäumer-Realschule ist eine Schülerin der Jahrgangsstufe 6 am Corona-Virus erkrankt. 31 Schülerinnen und Schüler sind vom Gesundheitsamt der Stadt unter Quarantäne gestellt worden Auch an der Realschule Mühlenstraße ist ein Corona-Fall unter der Schülerschaft aufgetreten. 40 Schülerinnen und Schüler sind daraufhin unter Quarantäne gestellt worden.

An der Hauptschule Am Dahlbusch ist eine Lehrerin positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Hier sind als Kontaktpersonen 41 Schülerinnen und Schüler und ein Lehrer unter Quarantäne gestellt worden. Am Ricarda-Huch-Gymnasium ist ein Kind der Jahrgangsstufe 5 an COVID-19 erkrankt. 55 Schülerinnen und Schüler der Stufe sowie neun Lehrer sind als potenzielle Kontakte unter Quarantäne gestellt worden.

Werbung
Neues Ruhr-Wort

Am Berufskolleg für Technik und Gestaltung ist ebenfalls ein Schüler corona-positiv. Hier waren bereits vorsorglich 29 Schülerinnen und Schüler sowie sechs Lehrer in Quarantäne, die nun weiter Bestand hat. An der Grundschule an der Erzbahn hat sich ebenfalls ein Corona-Verdacht bestätigt. Auch hier wird die Quarantäne für die als Kontaktpersonen ermittelten 24 Schülerinnen und Schüler, drei Lehrer und zwei Integrationshelfer der Schule sowie von 19 Kindern und zwei Mitarbeitern der OGS aufrecht erhalten.

An der Kindertageseinrichtung Rasselbande sind zwei Kinder positiv auf das Corona-Virus getestet. Hier sind zwei Kitagruppen mit insgesamt circa 50 Kindern sowie 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Quarantäne.

Werbung
Menü
%d Bloggern gefällt das: